Wirtschaft PR-Anzeige

Energiewende kommt aus M-V

WEMAG verwirklicht Alltag mit Öko-Strom / Schweriner Batteriespeicherwerk setzt Zeichen
Fotos: WEMAG | Stephan Rudolph-Kramer, FLYER, Jost Broichmann
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Eine große nationale Aufgabe“ nannte Ministerpräsident Erwin Sellering die Umsetzung der Energiewende und bezeichnete damit gleichzeitig das eine große Ziel, zu dem an diesem Nachmittag der erste Spatenstich gesetzt wurde: Ein europaweit einmaliges Batteriespeicherwerk wird in Lankow entstehen, mit dem es möglich ist,
eine Überproduktion von Strom aus Wind- und Sonnenkraft zu speichern, um das Stromnetz kurzfristig zu entlasten. Damit, mit insgesamt 5 Megawatt Leistung, wird die Stromnetzfrequenz stabilisiert. Diese wird durch den stetigen Zubau von Wind- und Sonnenenergie immer stärker beeinflusst. Die Einhaltung der Frequenz ist jedoch unerlässlich für eine sichere Versorgung der Verbraucher. „Mit der Errichtung des Batterieparks trägt die WEMAG einen großen Teil zur Integration der Erneuerbaren Energien in das Stromnetz bei“, beschrieb der Technische Vorstand Thomas Pätzold die Vorreiterrolle des Schweriner Stromversorgers. Konsequent führt das Unternehmen damit den Weg fort, den es mit seinem Angebot an Ökostrom begonnen hat und der heute bereits bei einem All-Inclusive-Paket für private Haushalte angekommen ist. ReeVolt! heißt die neue Marke der WEMAG, die die Energiewende in den heimischen vier Wänden möglich macht.

die ReeVolution

ReeVOLT! unterstützt Verbraucher dabei, ihre Energie selbst zu erzeugen, zu speichern und sinnvoll zu nutzen. Im Ergebnis wird die Energiewende ökologisch und ökonomisch nachhaltig in jedem Haushalt.
Ausgangspunkt ist ein Photovol-
taik-Paket. In einer kleinen Version zu einem günstigen Preis ist der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrer Energieunabhängigkeit getan. Eine auf den individuellen Bedarf zugeschnittene Anlage kann den Strombezug aus dem Netz schon um bis zu 25 Prozent reduzieren. Das lohnt sich allein deshalb, weil die Einspeisevergütung nach EEG mit zirka 14,8 Cent je kWh bereits heute deutlich unter dem liegt, was man heute für eine kWh aus dem Netz bezahlen muss.
Zu Beginn der persönlichen Energierevolution beleuchten die Fachleute der WEMAG den individuellen Energiebedarf. Nach ausführlicher Beratung wird die optimale Anlagengröße geplant. Das ReeVOLT!–Photovoltaik-Paket wird in sechs verschiedenen Größen ab 1,22 kWp angeboten. Ab einem Verbrauch von 2.500 kWh können Inhaber bis zu 20 Prozent ihres Stromverbrauchs einsparen!
Alle Komponenten jeder Anlage werden von einem erfahrenen Photovoltaik-Fachbetrieb angeliefert, montiert und in Betrieb genommen. Schnell, zuverlässig und unkompliziert. Die Anlage kann auf dem Dach, dem Carport und auf Freiflächen installiert werden. Module des Herstellers „astronergy“ – je nach Anlagengröße zwischen 4 und 9 Stück
– fangen das Sonnenlicht ein und wandeln es in Solarstrom (Gleichstrom) um. Ein Wechselrichter des deutschen Herstellers und Weltmarktführers SMA wandelt den produzierten Gleichstrom in Wechselstrom um. Das Photovoltaik-Paket ist schon zum Einstiegspreis ab 4.199 Euro erhältlich – eine spätere Erweiterung ist schrittweise möglich. Der Nutzer der Anlage profitiert direkt von seinem Eigenverbrauch, denn der ist günstiger, als den erzeugten Strom ins Netz einzuspeisen. Dank der wartungsarmen Anlage müssen auch keine hohen Folgekosten befürchtet werden.
Und auch der nächste Schritt in die Unabhängigkeit ist von ReeVOLT! schon geplant: Die mit einem auf Recyclingbasis entwickelten, deutschlandweit einmaligen Speicher für Solarenergie ermöglicht eine noch effektivere Nutzung des selbst erzeugten Stroms. Er speichert überschüssige Photovoltaik-Energie und für später oder für sonnenarme Zeiten. Damit verringert sich der Strombezug von einem Fremdversorger um weitere kostbare Kilowattstunden. Auch der Strom, der erzeugt wird, wenn niemand zu Hause ist, wird auf diese Weise genutzt! Das dazu benötigte und wahrhaft revolutionäre Gerät ist ein modular aufgebauter Haushaltsspeicher, in dem bis zu 16 Akkus Energie aufnehmen und halten. Er basiert er auf der Zweitnutzung von gebrauchten Lithium-Ionen-Akkus aus den bereits von der WEMAG genutzten Elektro-Fahrrädern, den sogenannten Pedelecs. Der Speicher kann bis auf eine Kapazität von 5 kWh aufgebaut werden. Zu einem günstigen Preis, je nach Bedarf als Miet- oder Kaufgerät, ist der Speicher individuell nutzbar, auf Wunsch auch mit neuen Akkus.

Mein Fahrrad, mein Auto, mein Strom

Die Verwendung der Akkus im häuslichen Stromspeicher ist nicht nur ressourcenschonend, die  aufgenommene Energie lässt sich auch ausgezeichnet für die private Mobilität nutzen: Zum einen sind die Akkus auf direktem Wege für Pedelec-Fahräder vom Hersteller Flyer und anderen nutzbar. Mit einer Reichweite von bis zu 80 Kilometern ist dieses Fortbewegungsmittel ideal für den täglichen Weg zur Arbeit, zum Einkauf etc. Ein zugeschalteter Elektromotor unterstützt das Treten – so verlieren Berge und längere Strecken ihren Schrecken.
Eine zweite Variante sind die Elektroautos. Zwar kann man hier die Akkus nicht direkt verwenden, der eigenerzeugte Strom tut jedoch beim Aufladen ein Übriges, dass die Fahrt mit dem Auto nicht mehr von teurem Sprit abhängig ist. Elektroautos sind besonders umweltschonend, leise und angenehm für alle Verkehrsteilnehmer. Alles, was während der Fahrt zu hören ist, sind die Rollgeräusche des Autos. Durch den elektrischen Antrieb steht den von ReeVOLT! angebotenen Fahrzeugen ständig das volle Drehmoment zur Verfügung: Der Cityflitzer Fiat 500 als umgerüsteten Karabag New 500 E eignet sich besonders für kurze Strecken. Der rein elektrische Antrieb macht es äußerst umweltschonend. Seine spritzige und gleichzeitig einfache Fahrweise macht selbst Skeptiker zu überzeugten Anhängern der Elektromobilität. Eine attraktive Kombination des Photovoltaik-Pakets mit dem wendigen Flitzer wird derzeit gemeinsam mit den Finanzierungspartnern von ReeVolt! erarbeitet. Damit würden sich die Fahrzeugkosten – bisher leider noch zu oft ein Argument gegen Elektro-Autos – für einen Privathaushalt auf einem ähnlichen Niveau bewegen wie die Ausgaben, die heute für einen vergleichbaren konventionelle PKW anfallen.
Komplett-Lösungen für den privaten Gebrauch stehen noch bis zum 14. September auch im Mittelpunkt der Energie-Woche, in der sich die WEMAG und ReeVolt! im Schlosspark-Center präsentieren. Am Beispiel eines voll ausgestatteten Carports lassen sich dort alle Vorzüge von ReeVolt!-Technologie und Ökomobilität nachvollziehen. In diesem Zusammenhang wurde auch die neue Elektro-Tankstelle im Schlosspark-Center eingeweiht, an denen bis zu sechs Elektro-Fahrzeuge zeitgleich geladen werden können – kostenlos und ganz gemütlich. Im Kundencenter der WEMAG können darüber hinaus Probefahrten mit E-Mobilen vereinbart werden –
Telefon (0385) 755-3030.

WEMAG AG
Obotritenring 40
19053 Schwerin
Kontakt:
Tel.: 0385 . 755-3078
Fax: 0385 . 755-1742
Mail:  kontakt@reevolt.de
Internet: www.reevolt.de