Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Vitametik jetzt auch mit neuem Präventionskonzept

Nächste Kurse beginnen am 28. September und am 2. Oktober – rechtzeitig anmelden
Jana, Frank und Martin Hoffmann
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Nach intensiven Vorgesprächen mit Krankenkassen hat der Bundesverband für Vitametik in zweijähriger Arbeit ein Präventionskonzept entwickelt, das über die klassische vitametische Aktivierung hinaus geht. Diese ist ja nicht einfach nur eine Entspannungstechnik, sondern eine komplexe Reaktion im neuromuskulären System. Im Präventivkurs Vitametik werden, ergänzend zur vitametischen Aktivierung, die auf das körperliche Gleichgewicht wirkenden Mechanismen und Einflüsse beleuchtet. Das lenkt den Fokus der Teilnehmer auf mögliche „Stellschrauben“ im eigenen Leben, die helfen, das mit der Vitametik hergestellte äußere Gleichgewicht, welches sich in der Ausrichtung der Wirbelsäule zeigt, erhalten zu können.

Das Präventionskonzept Vitametik ist als Kurs mit acht Einheiten aufgebaut. Jede Kurseinheit besteht aus einem theoretischen Teil, einem praktischen Teil und einem Selbstmanagement (Heimaufgabe). Jeder Kursteil dauert inklusiv der Entspannungsphase etwa zwei Stunden.
Die Opens external link in new windowPraxis Hoffmann & Hoffmann wurde auf Grund der bisher geleisteten Arbeit als eine der ersten Praxen bundesweit ausgewählt, diese Präventionskurse anzubieten. Frank Hoffmann als einer der Sonderbeauftragten Prävention des Bundesverbandes hat inzwischen auch die Zusatzqualifikation zum Präventionskursleiter Vitametik erfolgreich absolviert.

Die nächsten Kurse beginnen am 28. September sowie am 2. Oktober jeweils um 18.30 Uhr in den Praxisräumen Ellerried 3 in Schwerin-Krebsförden. Die Teilnehmerzahl ist auf acht begrenzt. Frank Hoffmann empfiehlt daher, sich rechtzeitig anzumelden.