Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Jetzt wieder zur Schutzimpfung

Im Stadthaus dienstags gratis Grippe-Sprechstunde für Schweriner
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das Schweriner Gesundheitsamt impft die Bürger wieder gegen die saisonale Grippe – dienstags von 14 bis 17.30 Uhr im Stadthaus. Mit der Grippeschutzimpfung gelingt es, bis zu 90 Prozent der Geimpften vor einer Erkrankung zu schützen. Zumindest wird ein milderer, komplikationsloserer Verlauf der Krankheit erreicht.

Dr. Beate Kloesel, Impfärztin des Schweriner Gesundheitsamtes, rät: „Da die Grippewelle in Deutschland seit einigen Jahren eher nach dem Jahreswechsel ihren Höhepunkt hat und es zirka 10 bis 14 Tage dauert, bis der Impfschutz vollständig aufgebaut ist, sind Oktober und November die besten Monate für die Schutzimpfung.“ Aber auch eine spätere Impfung sei meist noch sinnvoll, besonders wenn die Grippewelle noch nicht eingesetzt oder gerade erst begonnen habe. Vor allem chronisch Kranke, über 60-Jährige, Schwangere sowie medizinisches Personal sollten sich impfen lassen.

Ergänzend zur Impfung kann das Ansteckungsrisiko durch einige einfache hygienische Maßnahmen, wie regelmäßiges Händewaschen sowie Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Einmaltaschentuch, verringert werden. Zudem sollten an Grippekranke engen Kontakt zu gefährdeten Personen möglichst meiden.

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.schwerin.de