Bauen PR-Anzeige

Für guten Durchblick sorgen

Sollte der Winter nicht zu hart zuschlagen, kann bereits mit dem Frühjahrsputz begonnen werden
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Wenn der Winter sich mal wieder von seiner eher milden, sprich frostfreien Seite zeigt, ergibt sich eine gute Gelegenheit, für klaren Durchblick zu sorgen. Die Sonnenstrahlen scheinen ja oft auch in diesen Tagen – und noch mehr dann ab Mitte Februar – unerbittlich durch die Fensterscheiben und lassen jeden Regentropfen und jedes Staubkörnchen des vergangenen Dreivierteljahres lebendig werden.

Christian Feichtinger, Geschäftsführer der Reinigungsprofis von dem Pampower Unternehmen Haus- und Dienstleistungsservice (HDS), sagt: „Wenn die Scheiben nicht gerade zugefroren sind, spricht nichts gegen einen vorgezogenen Frühjahrsputz. Wenn man jetzt oder demnächst Luft dafür hat, zum Beispiel in den Winterferien – warum nicht?“ Sein Dienstleistungsunternehmen mit jeglichem Service rund ums Haus macht unschlagbare Angebote für die Glasreinigung im privaten oder geschäftlichen Umfeld. „Ab 35 Euro geht es los“, sagt er.
Auch Innenräume, Türen, Sanitäranlagen, Treppen und Fußböden werden von der zunehmend hoch stehenden Wintersonne mitunter gut ausgeleuchtet. Ja, die Sonne bringt vieles ans Licht. Umso schöner, wenn alles blitzt und glänzt. Auch dazu verhelfen die Experten von HDS gern.  

Mit dem Haus- und Dienstleis­tungs­service lässt sich das Putzen sogar verschenken: Der Gutschein für eine professionelle Fensterreinigung ist für den Besuch bei der  Oma allemal ein besseres Mitbringsel als eine Schachtel Pralinen. Natürlich kann man sich ein solches Geschenk auch selbst machen – und dafür kostbare Freizeit einsparen. Für die Glas- und Rahmenreinigung einer Wohnung oder eines normalen Einfamilienhauses brauchen die Spezialisten maximal eineinhalb Stunden.