Bauen PR-Anzeige

„Ein klassisches Handwerk“

Klinkerbau Schwerin sorgt für schöne und wartungsarme Fassaden
Mit Klinkern lässt sich ein Haus ganz klassisch verzieren und sogar ein Relief-Bild auf die Hauswand zaubern. Foto: SN live
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Ich stehe für das Althergebrachte“, sagt Maurer- und Betonbauermeis­ter Jörn Saß, „für das, was schon seit Jahrhunderten gemacht wird. Klassisches Handwerk eben.“ Er ist Inhaber des Unternehmens Klinkerbau Schwerin, das bereits seit 2003 existiert.

Der Meister und seine Mitarbeiter führen Klinkerarbeiten diverser Art aus. Die Farben der Steine sind dabei ebenso vielfältig wie die Gebäudetypen. „Das geht vom kleinen Einfamilienhaus bis hin zur Stadtvilla“, sagt Jörn Saß. Er berät dabei die Bauherren und richtet sich nach deren Wünschen. Einmal haben die Fachleute von Klinkerbau Schwerin in Zusammenarbeit mit einem Künstler sogar ein riesengroßes Relief-Bild von einer Katze an eine Hauswand gezaubert (siehe Foto oben). Generell seien Klinker wartungsarm, langlebig und dauerhaft schön, nennt der Experte die Vorteile der Verklinkerung im Vergleich zu anderen Varianten der Fassadengestaltung.

Klinkerbau Schwerin ist derzeit vor allem im Raum Hamburg und Lüneburg tätig. Saß möchte sich aber auch zunehmend an Privatkunden in Schwerin und Umgebung wenden. Zu finden ist seine Firma in Görries, Lange Badlow 3.
Übrigens: Bei Klinkerbau Schwerin werden noch versierte Maurer eingestellt.