Wirtschaft PR-Anzeige

Commerzbank mit Top Beratung

Unternehmen bilanziert und blickt voraus: Wachstumskurs und weitere Digitalisierung
Ramon Teller (l.), Mitglied der Geschäftsleitung, und Wolfgang Schröder, Direktor der Filiale Schwerin, mit den Auszeichnungen „Beste Kundenberatung“ im „City Contest“ 2013 und 2014. Kürzlich wurde die Schweriner Filiale auch als Sieger für dieses Jahr geehrt. Foto: SN live
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Wolfgang Schröder, Direktor der Schweriner Filiale der Opens external link in new windowCommerzbank, freut sich: „Wir haben in Schwerin vergangenes Jahr netto 254 Kunden hinzugewonnen und betreuen jetzt etwa 14.600 Privat- und Geschäftskunden.“ Bei den Baufinanzierungen verzeichnete die Bank ein Plus von rund 35 Prozent im Neugeschäft und hat damit in Schwerin Wohneigentum im Wert von insgesamt 20 Millionen Euro finanziert. Schwankungen an den Börsen und niedrige Zinsen haben laut Schröder zudem die Nachfrage nach professionell geführten Wertpapieranlagen gefördert. Insgesamt sei das Anlagevolumen bei der Commerzbank 2014 um sieben Prozent auf 180 Millionen Euro gestiegen.

„Wir werden von vielen Kunden weiterempfohlen“, sagt Schröder „das ist die beste Werbung für uns.“ Einer der Hauptgründe für die Beliebtheit dieses Kredit­instituts sei dessen hohe Beratungsqualität. So hat die Commerzbank-Filiale Schwerin dieses Jahr erneut den sehr anspruchsvollen „Focus Money“-Beratungstest „City Contest“ gewonnen.

Auch das Firmenkundengeschäft hat sich prächtig einwickelt. Hier ist das Kreditvolumen im vergangen Jahr um 13 Prozent gestiegen. Ramon Teller, Mitglied der Geschäftsleitung Firmenkunden, sagt, die Commerzbank gebe mittelständischen Kunden mehr Kredit als jede andere deutsche Großbank und sei Marktführer im deutschen Außenhandel. Die Bank will sich künftig noch internationaler ausrichten und weiter digitalisieren – Mobil-Apps sowie die Möglichkeit der Überweisung per Foto sind ge­plant.