Lebensart PR-Anzeige

Motor-Action für die ganze Familie

Zu Pfingsten, 8. und 9. Juni, im Neddelrad bei Banzkow wieder „Trecker Treck“
Die Traktorpiloten wollen die Bestmarke, den „Full Pull“, erreichen. Die Zuschauer drücken ihnen die Daumen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das Pfingstwochenende sollten sich Motorfreunde schon mal fett im Kalender markieren, denn dann findet im Neddelrad wieder ein großes Spektakel mit Lkw-Pulling und Tractor-Pulling statt: Der legendäre „Trecker Treck“ macht auf dem Veranstaltungsgelände nahe Banzkow Station. Am Sonnabend, 8. Juni, laden ab 13 Uhr eine große Schlemmermeile sowie Karussell und Hüpfburgen ein, und die Wettkämpfe im Ziehen der Lkw-Klasse beginnt.

Zudem wird ab 14 Uhr Eddy Steinfatt im Extraprogramm für Kinder im Festzelt mit seinen Puppen und seinem animierten Kinderprogramm aktiv. Somit ist das Treiben im Neddelrad zu Pfingsten besonders für Familien attraktiv.
Ab dem späten Nachmittag übernimmt die Klasse der Traktoren das Zepter, das Tractor-Pulling dauert bis etwa 23 Uhr. Dieser Part wird zur Besonderheit, da das Ganze durch eine spektakuläre Feuershow und Pyrotechnik begleitet wird.
Im Anschluss darf im Festzelt ordentlich gefeiert werden, und kein Geringerer als Alex Stuth sorgt dabei für beste Stimmung.

Am Sonntag, 9. Juni, geht es bereits ab 9 Uhr rund im Neddelrad, und in verschiedenen Klassen versuchen die Traktorpiloten die Bestmarke, den „Full Pull“, zu erreichen. Eine weitere Party rundet das Treiben am zweiten Veranstaltungstag ab. Erneut erwarten Schlemmermeile, Karussell und Hüpfburgenwelt die Gäste, und für die Kleinsten gibt es um 15 Uhr sogar ein Puppentheater in einem Extrabereich.

Zu der Programmvielfalt, insbesondere auch für Kinder, kommt, dass bis 14 Jahre der Eintritt frei ist. Dar­über hinaus betragen die Eintritts­preise in diesem Jahr sieben Euro pro Tag (inklusive Party) oder aber zehn Euro im Kombiticket für beide Tage.
Mit dem Wachsen der Teilnehmer- und Zuschauerzahlen der Pfingstveranstaltung sind die Anforderungen an das Sicherheits- und Parkkonzept enorm gestiegen und generell die Hürden der Umsetzung höher geworden. Hierzu zählen unter anderen die Beschilderung, das Genehmigungsverfahren und das Anmelden der Schankstellen, die nun anders berechnet werden.

All dies findet sich in dem etwas höheren Eintrittspreis wieder. Damit tatsächlich erlebbar für den Gast auch ein Mehrwert dabei ist, hat sich das Team vom Veranstalter Carpe Diehn mächtig ins Zeug gelegt. So wird es unter anderem auch ein neues Karussell für die großen Gäste geben, und die Zugstrecke wird noch einmal optimiert, so dass mehr an Traktor- und Lkw-Action stattfinden kann. 

Weitere Informationen:
www.neddelrad-pulling.jimdo.com
www.facebook.com/carpe.diehn