Kultur PR-Anzeige

Mit kleinen Fehlern

Long Tall Jefferson am 15. November live
LTJ setzt auf eine gänzlich analoge Arbeitsweise.Foto: Stefan Grosser
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Opens external link in new windowLong Tall Jefferson ist ein rastloser Reisender. Bedingt durch sein Leben als Berufsmusiker war  er  in  den  letzten  Jahren  ständig  unterwegs,  hat  in  diversen  europäischen  Städten gelebt und gearbeitet, unter anderem in  Berlin, Brüssel, Zürich und Leipzig.
Die ganze Zeit über hat er nebenbei  Songs  geschrieben,  in  denen  er  seine  Eindrücke  festhielt.  „Ich  mag  es,  persönliche Erlebnisse  zu  abstrahieren  und  allgemeingültige  Mechanismen  dahinter  zu  entdecken.  Es  hilft  mir  dabei,  diese  an  Lächerlichkeit  grenzende  Bedeutungsschwere  des  Lebens  zu  ertragen“, sagt der Songwriter.

So  bedächtig  sich  die  Songs  über  Jahre  hinweg  ansammelten,  so  schnell  ist  das  aktuelle Album „I Want My Honey Back“  entstanden. Innerhalb eines Monats produzierte Long Tall Jefferson in Eigenregie 15 Songs auf einem  Vier-Spur-Kassettengerät,  welches  er  in  einem  Berliner  Musiktrödel  erstanden  hat.
Die gänzlich analoge Arbeitsweise hatte einen großen Einfluss auf die Produktion und den Sound,  „weil der Perfektion Grenzen gesetzt sind und ich gezwungen war, kleine Fehler und Unregelmäßigkeiten zu akzeptieren und schätzen zu lernen.“  All  dies  macht die Platte  zu  einem  außerordentlichen  und  ehrlichen Album.

Am Dienstag, 15. November, spielt Long Tall Jefferson um 20 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) im Paulskirchenkeller, der Eintritt ist frei.
Unter allen Lesern, die uns bis zum 18. November eine Mail mit dem Betreff Long Tall Jefferson an Opens external link in new windowredaktion@sn-live.de senden, verlosen wir drei Alben „I Want My Honey Back“.