Kultur

Licht der Sonne und Licht der Augen

Ausstellung „ÜberSehen“ in der MV-Fotogalerie
Auch diese Fotografie von Maria Schöne wird gezeigt.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Zwei Lichter braucht es, um zu sehen: Das Licht der Sonne und das Augenlicht. Fehlt eins, sind wir blind.
Seit Jahrtausenden beschäftigen sich Philosophen, Ärzte und Wissenschaftler mit der Komplexität des Sehens. Wie nehmen wir Dinge wahr; was erfasst ein Augenblick, was unser Bewusstsein?

Mitglieder des Vereins MV-Foto haben sich auf die Suche begeben und fanden unter anderem für das menschliche Auge unsichtbare Strahlung, Räumlichkeit, Perspektive und Dimensionen; entdeckten neue Realitäten, Außer­irdische im Gespensterwald und sahen bewusst dorthin, wo es vermeintlich nichts zu sehen gibt. Die Arbeiten wurden nun zur Ausstellung „ÜberSehen“ zusammengetragen.

Sie ist bis noch bis einschließlich 4. Oktober donnerstags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr zu besichtigen – in der MV-Fotogalerie (in den Räumen der Volkshochschule Schwerin, Puschkinstraße 13). Der Eintritt ist frei.