Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

kleine Leute in Bewegung

In Schwerin geht das erste Kinder-Fitness-Aktiv-Studio an den Start
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Ab dem nächsten Monat gibt es in Schwerin eine einzigartige Kombination aus Spiel, Spaß, Training und Toben: Durch die  räumliche Nähe des El‘Vita Fitness und Wellness Clubs und des Indoorspielparks „Wumbawu“ entstand die einzigartige Idee, nicht nur die Erwachsenen fitter zu machen, sondern das erste Fitness-Studio für die jüngsten Sportskanonen zu eröffnen. Für die Entwicklung der Kinder, ist nichts wichtiger als Bewegung. Das meinen auch die Experten des neuen „Fitness-Aktiv-Kids- Studios“ im El‘Vita und dem Wumbawu. Mit Ärztinnen, Physiotherapeuten und speziell ausgebildeten Kinder-Fitnesstrainern und -Übungsleitern wurde ein neues System entwickelt, die Kids von heute in Schwung zu bringen. Dabei helfen spezielle Fitnessgeräte für Kinder sowie ein mobiler Trainingszirkel und das gezielte Toben auf den Geräten im Wumbawu. Spezielle Übungsgruppen werden nach Leistungsstand oder Problemen, wie zum Beispiel Übergewicht, zusammengestellt – immer so, dass es für alle Kinder Spaß macht und niemand ins Abseits gerät. Die kindgerechten Fitnessprogramme unter professioneller Anleitung und mit Betreuung durch Trainer werden von etlichen Krankenkassen gefördert und teilweise sogar refinanziert. Die Ärzte und Therapeuten im El‘Vita können beratend Fragen beantworten.
Und dann geht es auch schon los:  Die Eltern melden ihr Kind oder ihre Kinder an. Die Kinder werden anschließend in verschiedene Gruppen und Zeiten eingeteilt und von den Experten „bewegt“. Kinder brauchen den Spaß an der Bewegung. Während des Wachstums werden in der kindlichen Entwicklung die Grundsteine für Muskelaufbau, Koordination und motorische Fähigkeiten gelegt. Außerdem wird der Organismus widerstandsfähiger gegen negative Einflüsse von außen. Gerade in ihrem Alter brauchen Kinder vielfältige körperliche Reize. Den Bewegungsdrang auszuleben, unterstützt den jungen Organismus dabei, funktionstüchtige und leistungsfähige Organe auszubilden. Zusätzlich finden entscheidende Veränderungen der Muskel-, Skelett- und Nervensysteme statt. Die Festigkeit der Knochen und die Belastbarkeit der Bänder entwickeln sich vor allem aufgrund der Bewegungsintensität. Auch motorische Fähigkeiten wie Kraft, Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Ausdauer werden entwickelt, Gleichgewicht und Reaktionsfähigkeit geschult. Diesen Grundsätzen gegenüber steht heute viel zu oft die passive medienorientierte Freizeitgestaltung an erster Stelle: Fernsehen und Computerspiele ersetzen aktives Spielen. Studien zufolge leiden bereits rund 40 Prozent der Schulkinder unter Haltungsschäden. Sie haben Probleme, auf einem Bein zu hüpfen, rückwärts zu gehen oder bei gestreckten Beinen mit den Händen den Boden zu berühren. Schwächen im Bewegungsapparat beeinflussen den jungen Menschen dabei auf vielfältige Art: Übergewicht, Unfälle aus Ungeschicklichkeit, aber auch Rückenbeschwerden oder Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen werden häufig auf mangelnde Bewegung zurückgeführt. Dem gilt es vorzubeugen. Kinder haben eine natürliche Freude an der Bewegung, wenn man sie lässt!

Melden Sie noch heute Ihr Kind an und reservieren Sie sich einen Platz. Das können Sie auch erstmal per Telefon machen: (0385) 20 12 345.