Bauen PR-Anzeige

„Männer für alle Fälle“

Die vier SWG-Hausmeister unterstützen die Mieter in vielen Belangen
Mieterin Christel Waack auf dem Balkon ihrer Wohnung in der Ziolkowskistraße 19. Sie fühlt sich von „ihrem“ Hausmeister bestens betreut.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Christel Waack wohnt seit 23 Jahren in derselben Wohnung im Hochhaus Ziolkowskistraße 19. Und sie fühlt sich pudelwohl dort. Die 75-Jährige genießt nicht nur die schöne Aussicht vom Balkon und die gute Lage, sondern fühlt sich auch von „ihrem“ Hausmeister Ronny Lenz bes­tens betreut.
„Er ist immer nett und freundlich, stets ansprechbar, geht auch auf uns Mieter zu. Wenn es ein Problem gibt, dann versucht er, es zu lösen“, freut sich die Mieterin, die schon seit 43 Jahren Genossenschaftsmitglied ist.

Insgesamt beschäftigt die Schwe­ri­ner Wohnungsbaugenossenschaft (SWG) vier Hausmeister: Neben Ronny Lenz sind dies Ralf Mohnke, René Nickel und Jörg Dreffien. Sie sind hauptsächlich zuständig für Ordnung und Sauberkeit in den Hochhäusern. Sie prüfen aber auch die Funktions­fähigkeit der Aufzüge in allen Häusern der SWG, die über solche verfügen. Kleinstreparaturen gehören ebenso zu ihren Aufgaben wie die Reinigung der Containerstellplätze.
Aber gern helfen die vier Hausmeis­ter den Mietern auch bei den kleinen Dingen des Alltags, tragen mal den Einkauf hoch, wechseln eine Glühlampe, bringen eine Gardinenstange an. Oder wie es Marion Kühl, Leiterin der Abteilung Hausverwaltung, gern formuliert: „Sie sind unsere Männer für alle Fälle.“

Das kann auch Christel Waack bestätigen. „Es gibt nichts, was er nicht kann“, sagt sie über Ronny Lenz. „Neulich hat er mir sogar bei einem Computerproblem geholfen.“ Dass sich die SWG-Hausmeister in vielen Belangen um die Mieter kümmern, sei gerade in den Hochhäusern wichtig, betont sie: „Hier wohnen viele ältere Leute, die oft alleinstehend sind und so immer einen Ansprechpartner haben.“
Man erreiche die Hausmeis­ter telefonisch, könne aber natürlich auch direkt bei der SWG anrufen. „Ich finde es klasse, dass es bei der SWG nach wie vor Hausmeister gibt“, fasst die Mieterin abschließend zusammen.