Stadt PR-Anzeige

Unterschriften gesammelt

Anwohner wollten Fußgängerbrücke in der Wittenburger Straße
Foto: SN live
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Apotheker Marco Bubnick (M.) und einige andere Ge­wer­be­trei­bende sowie Anwohner sammelten Unterschriften für eine Fußgängerbrücke, die den Bürgern das Queren der Bahnanlagen während der Erneuerung der Brücke in der Wittenburger Straße ermöglichen soll.

Insgesamt 1.300 Unterschriften kamen zusammen. Die Listen überreichte Bubnick zusammen mit dem Orts­bei­rats­vorsitzenden Steffen Wehner (2. v. l.) sowie Wilhelm und Petra Soltau, denen das anliegende Grundstück gehört, an die Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow (l.).

Sie freute sich grundsätzlich über das Engagement der Bürger für die Schweriner, musste sie letztlich enntäuschen: Eine solche Behelfsbrücke sei zu teuer, und der Bau würde zu lange dauern. Ab Mitte März soll mit dem Abriss der alten Brücke begonnen werden, und noch Ende dieses Jahres soll die neue fertig sein