Leute

Blick nach oben richten

Vorwort zur Ausgabe April 2019
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Liebe Leserinnen und Leser,

man sollte seine Ziele hoch stecken – auch wenn es um die Wahl des Studienortes geht. Denn oben rechts auf der Landkarte, da ist Mecklenburg-Vorpommern. Wir werben um Studierende aus dem In- und Ausland mit der Kampagne „Studieren mit Meerwert“, die nicht nur Lust auf Meer, sondern auf mehr machen soll.

Es gibt hier nämlich mehr zu entdecken, als die meisten vermuten: Mit den beiden traditionsreichen Universitätsstandorten Greifswald und Rostock und den vergleichsweise jungen Hochschulen spannt sich ein breit gefächertes Studienangebot über das ganze Land.
Egal ob Dichter und Denker, Forscher und Entdecker; egal ob Land- oder Wasserratte, Theoretiker oder Praktiker: Junge Menschen auf der Suche nach einem passenden Studiengang und einer exzellenten Perspektive werden bei uns fündig.
Wir bilden Spezialisten aus: Hier gibt es einmalige Studiengänge in Bereichen wie High Tech, Aquakultur oder energie- und ressourceneffiziente Technologien.
Wir punkten mit Vereinbarkeit: sowohl mit der von Familie und Studium als auch mit der von Leistungssport und Studium.

Wir halten den Kontakt: Im Schnitt kommen in MV 50 Studierende auf eine Professorin beziehungsweise einen Professor – ein Verhältnis, das eine gute Betreuung ermöglicht.
Und wir setzen darauf, dass das Studium hierzulande die Absolventen zum Hierbleiben animiert. Denn Meer- und Mehrwert sind nicht auf die Studienzeit beschränkt, sondern sind der Türöffner für eine Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern. Also: Den Blick immer schön nach oben richten!

Ihre Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV