Lebensart PR-Anzeige

Besondere Zeitmesser

Am 28. November im Hotel Amedia: 3. Schweriner Uhrenbörse
Bereits die ersten beiden Uhrenbörsen waren gut besucht. Inzwischen wurde sogar der 1. Mecklenburger Uhrenclub gegründet. Foto: S. Knauer
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Uhren sind ein Stück Zeitgeschichte – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Für die meis­ten von uns geht der erste Blick am Morgen zur Uhr. Uhren zählen aber nicht nur zu den wichtigsten Messins­trumenten des Alltags, sondern sind längst auch oft echte kleine Kunstwerke, die in mühevoller Handarbeit gefertigt werden. Das macht sie für zahlreiche Sammler inter­essant.

Zum mittlerweile dritten Mal veranstaltet der 1. Mecklenburger Uhrenclub die Schweriner Uhrenbörse. Sie findet am Sonnabend, 28. November, im Hotel Amedia Plaza (Bleicher Ufer) von 10 bis 18 Uhr statt. Schon die ersten beiden Veranstaltungen dieser Art waren sehr gut besucht. Auch der Vorsitzende des Uhrenclubs Udo Laske fand die beiden Uhrenbörsen bereits „grandios“. Er sei nun sehr gespannt, viele neue Uhren-Enthusiasten kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen.

Eingeladen zur Schweriner Uhrenbörse sind nicht nur Sammler, sondern auch alle anderen Inter­essierten, die eine Uhr verkaufen oder schätzen lassen wollen. Der Eintritt kos­tet vier Euro.
Für Aussteller gibt es weitere Informationen unter der Telefonnummer 01?72?/?3?86?20?82.
Opens external link in new windowwww.de-klockenschauster.de