Kultur PR-Anzeige

Werke von Hänsch

Ausstellung noch bis 26. April in Schwerin
„Kirche in Semur-en-Auxois“ heißt dieses Werk.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Unter dem Titel „Reflexionen“ sind derzeit im Schleswig-Holstein-Haus Arbeiten des Malers und Grafikers Wilko Hänsch zu sehen, vor allem Landschaften in fließenden Konturen und linearer Konstruktion, darunter auch viele Holzschnitte. Ausgangspunkt und Anregung für Wilko Hänsch sind geistige sowie sinnliche Eindrücke und die Arbeitstechnik selbst. Fundstücke jeder Art, seine vorgefertigten Zeichnungen oder Malereien dienen oft auch einer Auseinandersetzung in anderen Techniken. Der Künstler fühlt sich keiner Stilrichtung verpflichtet. Das Abenteuer der Umsetzung seiner Idee stützt sich auf Spontaneität und Imagination, gibt Antrieb und Motivation zugleich.

Er könnte als begeisterter Landschaftsmaler bezeichnet werden, aber seine Malerei ist kein Abbild der Landschaft. Seine Landschaften sind malerisch von außerordentlicher Qualität, phantasievolle Verwandlungen, die innerbildlichen Gesetzen von Farbe und Fläche, von Körper und Linie folgen. Der Zusammenklang von Farben und Flächen offenbart ein Wechselspiel zwischen einer malerisch-fleckenhaften oder großflächigen Arbeitsweise und konstruiert Landschaften neu.

Die Ausstellung kann täglich von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.
Opens external link in new window
www.galeriewismar.de