Kultur PR-Anzeige

Stadtsichten

Ausstellung „Schwerinblicke - Künstlersichten”
Zeichnung: Matthias Kanter
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das Staatliche Museum Schwerin hat zum 850-jährigen Bestehen der Stadt Schwerin regionale, nationale und internationale Künstler eingeladen, sich mit Schwerin auseinander zu setzen. Zehn Künstler wählten die Stadt zum Beobacht ungsprojekt und bieten in der Ausstellung ein heterogenes und sowohl aktuelles als auch visionäres Bild dieser faszinierenden europäischen Stadt.
So hat zum Beispiel Daniel Spoerri, Erfi nder der EatArt und AbArt, weltweit in Museen vertreten, in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum Schwerin, Schülern der Schweriner Waldorfschule und vielen Schweriner Helfern ein Petit Musée Sentimental de Schwerin entwickelt, ein emotionales Museum der Stadt, ihrer Geschichte und Gegenwart.
Oder der Schweriner Künstler Andreas Sachsenmaier: Er lenkt den Blick des Besuchers auf verlorene Orte, die bereits verschwunden oder im Begriff sind zu verschwinden, wie aussterbende Tier- oder Pflanzenarten. Matthias Kanter wiederum betrachtet den Farbaufbau der Schweriner Gemälde und wandelt sie feinsinnig in reine Farbkompositionen um. Im Dialog mit den historischen Werken geht er somit Fragen einer farblichen Identität der Sammlung und damit auch Schwerins nach.

Schwerinblicke – Künstlersichten
Ausstellung, 2.4. - 4.7.2010