Kultur PR-Anzeige

Spätwerke im Blick

Ausstellung „Grey Gold: at my fingertips“ derzeit beim Kunstverein
„Hot breakfast“ heißt diese Installation der Künstlerin Jana Želibská.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Der Opens external link in new windowKunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin zeigt derzeit die Ausstellung „Grey Gold: at my fingertips“, die in Kooperation mit dem Brno House of Arts (Tschechien) realisiert wurde. Das Ausstellungsprojekt zielt darauf ab, die Aufmerksamkeit gegenüber dem Spätwerk von Künstlerinnen über 65 Jahre zu erhöhen.

Das Projekt wurde jetzt für transnationale kulturelle Überschneidungen erweitert: Zusammen mit Andreas Wegner, dem künstlerischen Leiter des Kunstvereins Schwerin, wurden Arbeiten tschechischer und slowakischer Künstlerinnen um aktuell produzierte Werke der deutschen Künstlerinnen Inge Mahn, Sonja Rolfs und Barbara Camilla Tucholski ergänzt.

„Grey Gold: at my fingertips“ fragt nach einer  Verbindung zwischen Alter, künstlerischer Produktion und Kreativität und konzentriert sich auf Möglichkeiten, die gegenwärtigen Phasen des Lebens zu erforschen, auf Bemühungen, die eigenen Produktionen im Laufe der Zeit introspektiv zu bewerten sowie auf Zusammenhänge zwischen Geschlecht und künstlerischer Produktion.
Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 13. Februar 2018 dienstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr in der Kunsthalle im E-Werk am Pfaffenteich.