Kultur PR-Anzeige

Platz an der Sonne

Neue Fütterungszeit im Humboldthaus
Faultiermama und -baby fühlen sich im Humboldthaus wohl. Foto: Hellmich
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Das Humboldthaus im Zoo hat sich herausgeputzt, eine illustere tierische Hausgemeinschaft aus Ameisenbären, Faultieren, Amphibien, Reptilien, Aras, Agutis und Sonnensittiche erwartet viele interessierte Gäste.
Noch bis Februar werden hier die kommentierten Schaufütterungen zeitlich umverlegt: auf sonntags, 14.30 Uhr. Dann sind zuerst die Ameisenbären dran, dann die Faultiere und zuletzt die Fische. Jede Fütterung wird vom Tierpfleger kommentiert, die Besucher erfahren dabei ganz nebenbei viel Wissenswertes über das Verhalten der Tiere. Mit etwas Glück führt sogar die Faultiermama ihr Junges vor.
Im Humboldthaus ist es wohlig warm, Sitzbänke und eine tropische Atmosphäre laden zum Verweilen ein. Als Dankeschön für ihr Kommen in der kalten Jahreszeit werden Zoobesucher hier ebenso „gefüttert“, also mit Kaffee, Tee und Gebäck verwöhnt.