Kultur PR-Anzeige

MusikMetropole

4. Stiftergala im Staatstheater widmet sich Paris
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Mit der 4. Stiftergala „Faszination Paris!“ steht am 17. März um 19.30 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters ein musikalischer Höhepunkt auf dem Spielplan. Ob Flotow oder Gershwin, Offenbach oder Ravel – die französische Hauptstadt begeisterte und begeistert bis heute Künstler jeder Couleur. Flotow, Schwerins berü hmtester Intendant, kam direkt aus Paris nach Schwerin – ein Wechsel von der Metropole in die Provinz. Sein 2. Klavierkonzert erklingt in der 4. Stiftergala der Bürgerstiftung der Theaterfreunde Schwerin in der Interpretation des Pianisten Matthias Kirschnereit und der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin unter der Leitung von Generalmusikdirektor Matthias Foremny. Daneben musiziert der Cellist Wolfgang Emanuel Schmidt eine Komposition von Flotows Zeitgenossen und Freund Jacques Offenbach. Gershwins „Amerikaner in Paris“ gehört zu den legendären musikalischen Porträts der Seine-Metropole und rundet die von GMD Matthias Foremny moderierte Stiftergala ab. Im Anschluss an das Konzert im Großen Haus sind alle Gäste ins Konzertfoyer zu einem geselligen Ausklang des Abends mit musikalischer Untermalung durch Mitglieder der Mecklenburgischen Staatskapelle eingeladen.