Kultur PR-Anzeige

Musikalische Lebensreise

Trio Chamäleon spielt im Konservatorium
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Am 20. April lädt das Trio Chamäleon ab 19 Uhr unter dem Motto „Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt...“ in den Brigitte-Feldtmann-Saal des Konservatoriums ein. Zu erleben ist der ewige Kreislauf von Werden und Vergehen, unbändige Lebensfreude im Angesicht der Vergänglichkeit, große Gefühle wie Liebe und Tod – von großen Komponisten wie Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart in Töne gefasst, umrahmt von zeitgenössischen Texten. Ein Abend zum Aufhorchen, Hinfühlen und sich Einlassen auf eine Lebensreise in musikalischer Form.
Alexander Fleischer (Klavier), Eva Högel (Violine) und Franziska Lüdicke (Violoncello) erhielten ihre Ausbildung u. a. an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin. Die Musiker finden sich regelmäßig zu Klaviertrio-Projekten zusammen, in denen ihnen neben der Musizierfreude vor allem die Vermittlung von musikalischem Verständnis am Herzen liegt.