Kultur PR-Anzeige

Marios Weltrekord – Schwerin ist dabei!

Mario Barths Lieblingsthema ist das manchmal anstrengende Zusammenleben von Mann und Frau. Gern kommt er in diesem Zusammenhang auf Erlebnisse mit seiner Freundin zurück.Foto: Veranstalter
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

40 Schweriner fahren mit „SCHWERIN live“ am 7. Juni nach Berlin

Mario Barth hält seit knapp sechs Jahren den Weltrekord. Wer Mario kennt, weiß: Mit Schnelligkeit hat die Bestleistung nichts zu tun. Dafür aber mit einer ganzen Menge: Eine ganze Menge Zuschauer haben nämlich die Show des frech-witzigen Berliners im Juni 2008 im Olympia­stadion gesehen. 70.000 Fans hat Mario damals informiert: „Männer sind primitiv, aber glücklich!“
Ungefähr die Hälfte der Gäste wusste das bereits vorher, aber nach Marios umfangreichen Ausführungen zum Thema sagte sich nach dem Auftritt des Komikers dann auch der männliche Teil des Publikums ebenso erfreut wie beruhigt: „Ja, stimmt eigentlich.“
Dieses ewige Spannungsfeld der Beziehung zwischen Frau und Mann, zwischen Freundin und Freund, zwischen Geschlechtspartnerin und Geschlechtspartner – Mario kennt es, und er pikt seine Zuhörer mit den richtigen Pointen: Die Frauen fühlen sich ertappt, die Männer teilen mit Mario ihr Leid – so lachen alle Beteiligten vor allem über sich selbst.
Und sie halfen mit, Mario einen Eintrag ins „Guinness Buch“ zu verschaffen: Der erste Olympiastadion-Auftritt des Komikers war gemessen an der Zuschauerzahl die größte Comedy-Show der Welt.
Aber damit ließ es Mario Barth nicht bewenden: Vor drei Jahren zog er an selber Stelle erneut so viel Publikum an. Dieser Auftritt war Teil einer Tour durch insgesamt vier deutsche Stadien mit insgesamt 210.000 Zuschauern.
Und nun strebt der achtfache Gewinner des Deutschen Comedy­Preises seinen nächsten Weltrekord an: 100.000 Zuschauer – mindestens! Diesmal allerdings nicht auf Schlag, denn dafür wäre sogar das Olympiastadion zu klein. Aber der Komiker will die Hunderttausend binnen 24 Stunden in dieser Arena mit seinen Gags erfreuen: Am Pfingstwochenende, 7. und 8. Juni, werden daher zwei Shows stattfinden. Dieses Mal bekommt jeder, der live in Berlin dabei ist, sogar eine Weltrekord-Urkunde mit dem eigenen Namen.
Auch etliche Schweriner werden dem beliebten Witzbold aus der Bundeshauptstadt helfen, die neue Bestleistung aufzustellen. Und 40 „SCHWERIN live“-Leser werden von unserem Stadtmagazin eingeladen, dabei zu sein!
Für die erste der beiden Shows, nämlich die längst ausverkaufte am Pfingstsonnabend, 7. Juni, hat sich „SCHWERIN live“ rechtzeitig 40 Eintrittskarten gesichert – die es bei uns zu gewinnen gibt.


Wen „SCHWERIN live“ zu Mario Barth ins Berliner Olympiastadion schicken sollen, muss schon ein bisschen für sein Ticket tun. Und zwar geht es um Folgendes:
Das aktuelle Programm des derzeit erfolgreichsten deutschen Comedians heißt „Männer sind schuld, sagen die Frauen“. Dieses Problem kennt Mario nicht nur aus dem Zusammenleben mit seiner Freundin, sondern er weiß, dass es sich dabei um ein universelles Phänomen handelt. Und jetzt sind unsere Leser und vor allem Leserinnen an der Reihe.
Liebe Mädels, welchen mehr oder minder schweren „Vergehens“ habt ihr zuletzt euren Partner zu Unrecht beschuldigt? Und, liebe Jungs, welchen mehr oder minder schweren „Vergehens“ hat euch eure Partnerin kürzlich fälschlicherweise – unbewusst natürlich – beschuldigt? Schildert dieses Vorkommnis humorvoll, aber kurz auf einer Postkarte oder per E-Mail. Ihr müsst euch dabei nicht sklavisch an die Wahrheit halten. Ach, was soll‘s: Die Sache muss euch nicht selbst passiert sein; ihr dürft sie auch von einem gehört haben, der sie von einem gehört hat …
Unsere kleine „SCHWERIN live“-Jury wählt die originellsten 20 Mini-Geschichten aus. Deren Zusender gewinnen je zwei Eintrittskarten für den Mario-Barth-Auftritt am Pfingstsonnabend, 7. Juni, im Olympia­stadion.
Diese Show zu besuchen, lohnt sich nicht allein wegen Mario selbst. „Neben einem guten Programm möchte ich, dass die Fans auch ein tolles Bühnenbild sowie perfekte Licht- und Tontechnik geboten bekommen“, sagt der Künstler, „und da haben wir diesmal noch eine Schippe draufgelegt.“ Das neue Bühnenbild und die aufwendige Technik füllen mittlerweile vier Trucks. Damit ist „Männer sind schuld, sagen die Frauen“ die größte Comedy-Produktion, die jemals unterwegs war.
Wer gewinnen möchte, mailt bitte an redaktion@sn-live.de oder schickt eine Karte (jeweils mit Absenderadresse und Rufnummer) bis 9. Mai an
SCHWERIN live
Kennwort: Mario Barth
Wismarsche Straße 170
19053 Schwerin.
(Die Gewinner werden veröffentlicht, auch auf www.sn-live.de.)