Kultur PR-Anzeige

Kunst als Heimspiel

Ausstellung in der Galerie Dezernat5
Diese Zeichnung von Melanie Kramer heißt „hello again“.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Vom 17. Juni bis 14. Juli zeigt die Schweriner Galerie Opens external link in new windowDezernat5 (Franz-Mehring-Straße 11) in Ko­operation mit der Musik- und Kunstschule Ataraxia in der Ausstellung „Heimspiel“ aktuelle Arbeiten von Stephan Fuchs, Melanie Kramer, Stefanie Lüning, Frank Moll, Julius Wagner und Hanni Wurm aus den Genres Malerei, Grafik und Objekt.
Alle sechs Künstler haben sich in Schwerin bei der Ataraxia auf ein Kunststudium vorbereitet und sind mittlerweile Studenten oder Absolventen bekannter deutscher Kunsthochschulen in Dresden, Berlin, München, Halle und Leipzig.

Die Vernissage findet am 16. Juni ab 18 Uhr statt. Neben den Künstlern dabei ist TO Helbig, Dozent bei Ataraxia; Sebastian Lange spielt Saxophon, und in der Dezernat5-Lounge legt DJ Mad Maxx auf.
Am 29. Juni ab 18 Uhr spielen in der Galerie Ensembles der Ataraxia; am 5. Juli treten erneut Ataraxia-Schüler dort auf. Außerdem stehen Führungen und Workshops auf dem Programm. Angeschaut werden kann das „Heimspiel“ mittwochs bis freitags von 15 bis 19 Uhr, sonnabends und sonntags von 14 bis
18 Uhr sowie nach Vereinbarung.