Kultur PR-Anzeige

Italienisches Flair in Schwerin

Giovanni Costello am 14. September im Speicher
Sakko, Hemd und Fliege – bei Giovanni sieht das Outfit gut aus. Foto: Manuel Farrokh
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Costello – was für ein klangvoller Name! Nicht nur wegen des legendären New Yorker La-Cosa-Nos­tra-Bosses Frank Costello, sondern vielmehr auch wegen Elvis Costello, eines der berühmtesten Brillenträger der Rockgeschichte.
Und jetzt also Opens external link in new windowGiovanni Costello, der hierzulande 2011 durch eine Cas­tingshow im deutschen Fernsehen bekannt wurde. Mit Pop, Swing und Canzones bringt der Unterhalter stilvollen Schwung auf jede Konzertbühne.

Seine Show-Erfahrung reicht schon lange zurück. Mit sieben Jahren lernte er das Klavierspielen, und bereits mit zehn Jahren begleitete er seinen Cousin bei Auftritten. Später studierte der in Umbrien geborene Charmeur Musik und Kompositionslehre.
Live vermittelt er seinem Publikum stets einen sanften Hauch italienischen Dolce Vitas. Am Freitag, 14. September tritt er ab 20 Uhr im Schweriner Speicher auf.

Übrigens heißt Giovanni Costello mit bürgerlichem Nachnamen gar nicht Costello. Das hat er dann auch wieder mit Frank und Elvis gemeinsam.