Kultur PR-Anzeige

Frühjahrserwachen auf Schloss Ludwigslust

Frühlingszauber, Führungen zu Ostern, Schlosspark-Rallye und vieles mehr
Das Schloss übt zusammen mit seinem Park schon seit Jahrhunderten einen einzigartigen Reiz aus.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Ich muss gestehen, dieser Ort hat alle meine Erwartungen bei weitem übertroffen“, schrieb vor über 200 Jahren ein Ludwigslust-Besucher. Das einzigartige Ensemble aus Schloss, Park und Stadtanlage hat seit diesen Zeiten nicht einen Funken seines Reizes eingebüßt. Im Gegenteil: Nach aufwendiger Restaurierung des Schlossparks und des östlichen Schlossflügels entfaltet sich Ludwigslust in neuem Glanz. Wenn sich die ersten zarten Knospen der Sonne entgegen strecken, erwacht auf Schloss Ludwigslust der Frühling.

Frühlingszauber
3. bis 5. April., Rasenparterre
Freitag: 12 bis 18 Uhr
Samstag/Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Bereits zum dritten Mal öffnet der Schloss­park Ludwigslust vom 3. bis 5. April seine Pforten für den „Frühlingszauber“. Lassen Sie sich inspirieren von traumhaften Pflanzen und Blumenarrangements, kunstvollen Accessoires und künstlerischen Arbeiten bis hin zu besonderen, selbsterzeugten Köstlichkeiten rund um Heim und Garten und genießen Sie mit Ihrer Familie einen zauberhaften Tag in dieser wunderschönen Umgebung.

Schlossparkführungen
„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche …“ – ein Osterspaziergang
10. bis 13. April,
15 Uhr, Treffpunkt: Foyer
Der Ludwigsluster Schlosspark gilt dank seiner barocken Wasserspiele, Gartenarchitekturen und dendrologischen Besonderheiten als einer der schönsten im Norden Deutschlands. Ein Osterspaziergang durch Schlosspark mit Besichtigung des Helenen-Paulownen-Mausoleums.

Schlossführungen zu Ostern
Eine Residenz im Wandel
10. bis 13. April,
11, 14 und 15 Uhr
Herzog Friedrich von Mecklenburg-Schwerin ließ 1772 bis 1776 das neue Schloss als Mittelpunkt der spätbarocken Stadtanlage von Ludwigslust errichten. Nach der aufwendigen Restaurierung des Ostflügels werden in den neukonzipierten Räumen herausragende Kunstwerke aller Gattungen präsentiert. Herzstück des Schlosses ist der Goldene Saal. Besonders beeindrucken auch die Gemäldegalerie und die Gästeappartements. Sie spiegeln Kunstsinn und Sammelleidenschaft der mecklenburgischen Herzöge wider.

Rendezvous im Schloss
„Wer hat an der Uhr gedreht?“
12. April, 11.15 Uhr
Uhren waren zur Zeit des Barock nicht nur Zeitmesser, sondern auch Machtsymbole: Die Ludwigsluster Schlossuhr wurde im Auftrag von Herzog Friedrich um 1780 vom Hofuhrmacher J. H. Berg gefertigt. Erfahren Sie während des Aufstieges Interessantes zur Geschichte und Funktionsweise unserer Schlossuhr (Führung: 3 Euro plus Eintritt).

Kinder-Schlossparkrallye
„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche …“
8. April, 11 Uhr
Bei der Rallye durch den Schloss­park geht es nicht um Geschwindigkeit. Gefragt sind Spaß am Spiel, ein waches Auge, Kreativität, gutes Wissen und natürlich Teamgeist. Alles dreht sich um Schloss, Schlosspark, Frühling, Ostern und natürlich ums Ei …

„Das Leben am Hofe“
Mode, Körperhygiene und Ausbildung
13. und 15. April, 13.30 Uhr
Während des Schlossrundgangs begeben wir uns auf eine Zeitreise. Dabei erzählen uns die Porträts der mecklenburgischen Herzogsfamilie Interessantes über das höfische Leben und die  Mode zur Zeit des Barock und Rokoko. Die interessierten Kinder und Jugendlichen erfahren Kurioses über die Körperhygiene und die Fächersprache.

Öffnungszeiten
15. April bis 14. Oktober
Dienstag bis Sonntag, 10 - 18 Uhr
15. Oktober bis 14. April
Dienstag bis Sonntag, 10 - 17 Uhr
15. April bis 14. Oktober:
Dienstag bis Freitag: 14 Uhr
Sonnabend/Sonntag und Feiertag: 11, 14 und 15 Uhr
15. Oktober bis 14. April:
Sonnabend/Sonntag und Feiertag: 14 Uhr
Entdecken Sie Schloss Ludwigslust mit unseren Museumsführern und erfahren Sie spannende Details über die ehemalige Residenz Ludwigslust!