Kultur PR-Anzeige

Die Fragen des Lebens

Bücher, Lesungen und Musik bei den diesjährigen Literaturtagen
Alina Herbing stellt am 7. November ihren Debütroman vor. Foto: Anikka Bauer
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Noch bis Mitte November laden die 22. Schweriner Literaturtage dazu ein, mit den Protagonisten von Romanen und Geschichten über die Fragen des Lebens nachzudenken.

Davon erzählen Autorinnen wie Kerstin Preiwuß (6. November, Schleswig-Holstein-Haus), deren neues Buch es auf die Longlist für den besten Roman des Jahres geschafft hat, oder Alina Herbing (7. November, Stadtbibliothek), die einen von der Kritik hochgelobten Debütroman vorgelegt hat, während sich im Roman von Mareike Krügel (1. November, Stadtbibliothek) der normale Wahnsinn eines Alltags entrollt und Selim Özdogan (3. November, Aula der Volkshochschule) jenen Frauen eine Stimme gibt, die wir oft nur als kopftuchtragende Mütter und Großmütter aus dem Bus oder Supermarkt kennen.

Annemarie Stoltenberg, NDR-Kultur-Literaturexpertin, und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, präsentieren höchst unterhaltsam die Neuerscheinungen des Herbstes (24. Oktober, Stadtbibliothek). Historisches wird beleuchtet, wenn Anja Schindler (25. Oktober, Schleswig-Holstein-Haus) davon liest, wie sie nach über 50 Jahren nach Karaganda, Ort ihrer Kindheit und Verbannungsort ihrer Eltern, zurückkehrt, oder wenn Ekkehard Maaß (5. November, Schleswig-Holstein-Haus) im Gespräch mit Peter Böthig über seinen berühmten Literarischen Salon berichtet.

Mit einem musikalisch-literarischen Programm wird dem Ingenieur und Schriftsteller Heinrich Seidel zum 175. Geburtstag gratuliert (5. November, Fürstenzimmer im Hauptbahnhof), und auch Krimifreunde kommen auf ihre Kosten (4. November, Aula der Volkshochschule). Mit Kai Grehn (8. November, Schleswig-Holstein-Haus), ausgezeichnet mit dem ers­ten Preis des Literaturpreises Mecklenburg-Vorpommern (2016), endet die Reihe der Lesungen, bevor es am 11. November wieder heißen wird: „Eine Straße liest“ (mehrere Orte in der Puschkin- und der Münzstraße).

Das gesamte Programm ist Opens external link in new windowhier zu finden.