Kultur

Chin Meyer führt „Ein Leben im Plus“

Finanzkabarettist am 19. August im Speicher
Nach oben oder nach links – Chin Meyer kann sich nicht so recht entscheiden.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Chin Meyer, Deutschlands Top-Analyst für Lebensverhältnisse, ist sich sicher: Bisherige große Widersprüche vereinen sich vor unseren Augen zu spannenden Synergien, getrieben von Geld und Politik. Bis vor kurzem galt: trotziges fünfjähriges Kind oder mächtigster Mann der Welt, Verfassungsschutz oder Pannen-Dienst, Mutter aller Probleme-Minister oder Schraube locker.

Doch das alte Entweder-Oder-Denken ist ein Fall für den Misthaufen. Chin Meyer dreht die Verhältnisse um, lässt Widersprüche humorvoll zu und inspiriert ein Leben im Plus.

Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist surft in seinem aktuellen Programm „Leben im Plus – Kabarett, Geld und mehr“ böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere schöne, bunte, neue Welt. Und das am Donnerstag, 19. August, auch im Speicher zum 18. Schweriner Kabarettfestival – vorausgesetzt, dass es dann die Coronamaßnahmen zulassen.