Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

zuerst an die Luft

Gesunde Ernährung und Bewegung kann vor Kopfschmerzen schützen
Foto: ccvision
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Etwa 70 Prozent aller Menschen leiden unter Kopfschmerzen, sagen Experten, jeder Vierte wird wiederkehrend davon geplagt. „Aber bevor man ständig Kopfschmerztabletten nimmt, rate ich immer erst zum Einsatz altbewährter Methoden“, sagt Martin Kreißl-Kohrs, leitender Apotheker einer großen deutschen Versand-Apotheke. Oft helfe schon ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft. „Dabei kommt man zur Ruhe und kann entspannen. In Phasen ohne Kopfschmerzen ist eine gesunde und vitaminreiche Ernährung wichtig, kombiniert mit ausreichender Bewegung“, so Kreißl-Kohrs. Eine reichliche Wasserzufuhr sei zudem eine weitere wichtige Säule für das Wohlbefinden des Körpers. Oft helfe auch die Anwendung eines Pfefferminzöls, das an den Schläfen aufgetragen wird. „Auch Wechselduschen können die Schmerzen lindern.“
Typische Schmerzen im Kopfbereich, die nicht krankhafter Migräne entspringen, werden oft durch die Reizung sensibler Organe wie Schädeldecke, Hirnhäute, Blutgefäße im Gehirn, der Hirnnerven oder der obersten Spinalnerven herbeigeführt. Die Ursachen für die über 200 bekannten verschiedenen Kopfschmerzformen sind vielfältig. Sie reichen von Stress über falsche Ernährung bis hin zu Verspannungen, Wetterempfindlichkeit, Schlafmangel oder Sehstörungen. Bei Frauen treten Kopfschmerzen manchmal auch zyklusbedingt auf. Aber erst wenn die traditionelle Schmerzlinderung wie beschrieben keine Wirkung zeigt, ist der Griff zu Medikamenten angebracht. (lifepr)