Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Zeigt Her eure Füße!

Spezielle Pflegemaßnahmen machen Füße fein für die Sommerschuhe
Foto: ccvision
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Endlich Sommer! Die ideale Zeit, all die schicken offenen Schuhe aus dem Winterquartier zu entlassen und den Füßen frische Luft zu gönnen. Tagtäglich tragen sie uns kilometerweit durch die Gegend, wir zwängen sie in Schuhe und setzen sie jeden Tag einer hohen Belastung aus. Während es selbstverständlich ist, die Haut regelmäßig mit hochwertigen Cremes und Tonics zu verwöhnen und sogar den Haaren bei der Haarwäsche pflegende Produkte zukommen lässt, werden die Füsse aber oft vernachlässigt. Das 1x1 für Sommerfüße:
Um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Durchblutung anzuregen, eignet sich zunächst ein Peeling. Danach mit warmen Wasser abspülen und den Füssen ein Fussbad gönnen. Ein warmes Fussbad ist eine Wohltat für beanspruchte Füsse. Spezielle Öle im Wasser pflegen die Haut und weichen die Hornhaut auf. Nach einigen Minuten in der Wanne kann man die Hornhaut an Fersen und Fussballen nun vorsichtig mit einem Bimsstein abrubbeln. Danach geht es an die Fussnägel. Anders als die Fingernägel, werden Fussnägel gerade geschnitten, um ein Einwachsen des Nagels in das Nagelbett zu verhindern. Für das Kürzen der Fussnägel eignen sich spezielle Nagelknipser. Danach noch nachfeilen und die Nagelhaut vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen oder einem Hufstäbchen zurück schieben. Damit die Füsse geschmeidig bleiben, sollte jetzt noch eine Feuchtigkeitscreme oder ein spezielles Öl in die Füsse einmassiert werden. Am besten lässt man die Pflegeprodukte über Nacht einwirken. Damit es keine fettigen Flecken gibt, einfach ein Paar Baumwollsocken anziehen.
Ein Muss sind passende Schuhe – hört sich selbstverständlich an, ist es aber leider nicht. Zu oft werden die Füsse in viel zu schmale Schuhe gezwängt und die Zehen in eine unnatürliche Lage gedrängt. Dank hoher Absätze lagert darüber hinaus auch das ganze Gewicht auf ihnen. Daraus können Fußfehlstellungen und unangenehme Druckstellen resultieren. Um den Füssen ein wenig Erholung zu gönnen, sollte man barfuß laufen, so oft es möglich ist. Frauen, die Hackenschuhe lieben, sollten zwischendurch immer mal wieder flache Schuhe anziehen. (lifepr)