Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Zahl der Impfungen ging rapide zurück

Sprechstunde dienstags im Stadthaus
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Nachfrage nach Impfungen zum Schutz gegen die Neue Infl uenza (Schweinegrippe) lässt weiterhin deutlich nach. „In den beiden angebotenen Nachmittagssprechstunden im neuen Jahr kamen insgesamt 11 Bürger zum Impfen. Ab der 3. Kalenderwoche werden wir die öffentliche Impfsprechstunde des städtischen Gesundheitsamtes jeweils dienstags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr im Stadthaus anbieten“, sagt Jutta Geniffke, Leiterin des Amtes für Bürgerservice.
„Sollte der Impfbedarf wieder ansteigen, werden wir das Angebot unkompliziert erweitern“, so Jutta Geniffke weiter. In der Impfsprechstunde werden natürlich auch allgemeine Impfberatungen angeboten und alle öffentlich empfohlenen Impfungen (Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung und Keuchhusten sowie Pneumokokken) kostenlos und ohne Chipkarte der Krankenkasse sofort durchgeführt.
Auch ein neuer Impfausweis kann bei Bedarf gegen eine Gebühr ausgestellt werden.