Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

„Wir bieten einen Senioren-TÜV“

Altersmedizinische Mitbetreuung jetzt ambulant möglich
Dr. med. Michael Lerch, Leiter Geriatrische Versorgung Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Unser Ziel ist es“, sagt Dr. Michael Lerch, „Menschen möglichst lange selbstständig und selbstbestimmt ihr Leben gestalten zu lassen. Die hierfür nötige Diagnostik wird vor dem Hintergrund immer größerer Zeit- und Personalknappheit beim Hausarzt immer schwieriger. Hier bieten wir eine Unterstützung für den Hausarzt an. Salopp gesagt bieten wir einen ‘Senioren-TÜV‘.“

Dr. Lerch leitet die Weiterführende geriatrische Versorgung im Zentrum für Altersmedizin des Opens external link in new windowMedizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Schwerin Ost. zusammen mit Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und der Pflege können hier Menschen, die älter als 70 Jahre sind und bestimmte Probleme des Alters (zum Beispiel Sturzneigung, Kraftverlust, Inkontinenz, Probleme mit dem Gedächtnis und vieles mehr) aufweisen, vom Hausarzt über ein Anmeldeformular zugewiesen werden.

Das geriatrische Team untersucht dann den Patienten aus vielen Blickwinkeln und berät den Patienten, die Angehörigen und den Hausarzt individuell hinsichtlich der weiteren Versorgung in der häuslichen Umgebung. „Unser Ziel ist eine Wartezeit von maximal vier bis sechs Wochen“, sagt Dr. Lerch.

Derzeit ist die Weiterführende geria­trische Versorgung mittwochs von 13 bis 16 Uhr (und nach Vereinbarung) für die Patienten da. Das Zentrum für Altersmedizin befindet sich im Ärztehaus in der Hamburger Allee 130 und ist über eine Rollstuhlrampe und per Aufzug erreichbar; Parkplätze befinden sich direkt vor der Tür, Busse und Bahnen halten ganz in der Nähe.