Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

WARUM BIN ICH SO SCHLAPP?

In der Praxis von Jana und Frank Hoffmann kann man seinen Körper entgiften und entschlacken
Vor und nach der Einwirkung des elektrolytischen Fußbades auf den Körper.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Tage werden kürzer - die Liste der körperlichen und seelischen Befindlichkeiten in der kalten Jahreszeit bei vielen Menschen länger. Der Urlaub liegt bereits gefühlte Jahre zurück, im Büro dominiert der Stress.
„Die Leute, die zu uns kommen,  fühlen sich irgendwie schlapp und müde”, berichtet Frank Hoffmann, der in der Eckdrift 14 mit seiner Frau Jana eine Praxis für Vitametik betreibt. Ursache, so der Fachmann, können Gifte im Körper sein.
Woher diese kommen? Frank Hoffmann: „Wir leben ja nicht im luftleeren Raum und sind deshalb den verschiedensten Umwelteinflüssen ausgesetzt. Schadstoffe wie Amalgam, Schwermetalle und Alltagsgifte nehmen wir unter anderem über die Ernährung auf.
Die Gifte sammeln sich überwiegend in den inneren Organen und dem Fettgewebe an. Neben den erwähnten Erschöpfungszuständen gibt es eine Vielzahl an Symtomen, die auf Gifte im Körper hindeuten.

Rheuma, Allergien & Co.

Sie können sich sowohl als Haarausfall oder auch als schlechtes Hautbild, wie vermehrt auftretende Pickel oder gar Akne dokumentieren. Aber auch Neuralgien und Nervenschmerzen, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Allergien und Asthma oder Stoffwechselerkrankungen können auf das Vorhandensein von Giften hinweisen.
Mit elektrolytischen Fußbädern wird die Reinigung des interzellularen Bindegewebes eingeleitet. Frank Hoffmann: „Dieses Bad wird je eine halbe Stunde angewendet. Die Füße kommen in eine Elektrolytlösung die eine Stromstärke von zwei Milliampere hat. Die Kunden brauchen keine Angst zu haben, den Strom spüren sie nicht.”
Die Giftstoffe werden aus dem Gewebe gelöst und gehen teilweise direkt in die Lösung. Der andere Teil wird in den darauffolgenden ein, zwei Tagen mit dem Schweiß oder anderen Ausscheidungen aus dem Körper gelöst.
Auch das umgangssprachliche „Akku aufladen” ist so möglich. „Eine gesunde Körperzelle hat ein Potential von 70 bis 90 Millivolt”, erklärt Hoffmann, „kranke dagegen nur um die 20. Der Stoffwechsel funktioniert dann nicht mehr optimal.” Durch das Fußbad könne dort wieder „aufgeladen” werden.

PRAXIS FÜR VITAMETIK®
HOFFMANN & HOFFMANN

Eckdrift 14
19061 Schwerin
Telefon (0385) 617 2505
www.entgiften-entschlackenschwerin.de
Termine nach Absprach