Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Unterwegs für die Gesundheit

Drei neue AOK-Außendienst-Mitarbeiter bieten den Versicherten mehr Service
Niederlassungsleiter Felix Pankratz (2.?v.?r.) bereitet die Arbeit mit seinem Außendienst-Team viel Freude: Katharina Meyer (l.), Nico Conrad (2.?v.?l.) und Steffen Gartzke (r.) Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Katharina Meyer, Nico Conrad und Steffen Gartzke sind das neue Außendienst-Team der Schweriner Niederlassung der Opens external link in new windowAOK Nord­ost für Versicherte und Firmenkunden in der Landeshauptstadt und im Umland.
Die drei betreuen dabei Versicherte jeden Alters – von Berufsstartern und Arbeitnehmern bis hin zu jungen Familien und Selbständigen. Gern kommen sie auch nach Hause zu den AOK-Versicherten – und zu denen, die von ihrer bisherigen Kasse zur AOK wechseln möchten.
Steffen Gartzke sagt: „Wir nehmen ihnen die Arbeit ab und sorgen für einen reibungslosen Wechsel.“ Einfach per Telefon einen Termin vereinbaren.
Sich für die AOK zu entscheiden, lohnt sich. Nico Conrad betont: „Unser Beitragssatz ist 2017 weiter stabil geblieben; er liegt also nach wie vor bei 15,5 Prozent, womit wir erneut zu den beitragsgünstigsten Kassen zählen.“
Der Schweriner Niederlassungsleiter Felix Pankratz fügt hinzu: „Ein großes Thema ist für uns derzeit auch das betriebliche Gesundheitsmanagement. In diesem Zusammenhang steigt die Nachfrage nach Gesundheitstagen. Diese werden von unseren Außendienst-Mitarbeitern mit organisiert, und sie sind dann oft direkt vor Ort bei den Firmen.“ Auch bei anderen Veranstaltungen sind sie präsent, unter anderem bei Messen und Familien-Aktionstagen.
Darüber hinaus zahlt sich die individuelle Prävention aus, unter anderem über das digitale Prämienprogramm „FitMit AOK“.
Katharina Meyer sagt: „Unsere Versicherten, die daran teilnehmen, erhalten Punkte, wenn sie zum Beispiel im Fitness-Studio oder im Sportverein trainieren oder zu Vorsorge-Untersuchungen gehen. Die Punkte können dann in Sachprämien oder Geld umgetauscht werden.“