Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Super team und Super-Bett

Frauen- und Geburtsklinik ein Jahr nach Chefarztwechsel beliebt wie eh und je
Termin im Kreißsaal mit der stellvertretenden Stationsschwester Uschi, Chefarzt Dipl.-Med. Ralf Lazar und Fachärztin Katrin Dingler (v.l.). Das extrem variable Kreißbett ist der neue „Star“ der Geburtsklinik.  Foto: Hultzsch
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die ersten Kinder, die Chefarzt Ralf Lazar in Crivitz auf ihrem Weg in die Welt begleitet hat, versuchen in diesen Wochen vielleicht schon ihre ersten Schritte auf wackligen Beinchen. Ein Jahr ist es her, dass der Diplom-Mediziner von seinem langjährigen Vorgänger Dr. Bernhard Moldenhauer die Leitung der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe übernahm. „Ich kann heute nur wiederholen, was ich vor einem Jahr gesagt habe: An das Crivitzer Krankenhaus zu gehen, war die absolut richtige Entscheidung“, sagt Lazar. „Jeder Teil meiner Arbeit macht hier großen Spaß.“ Neben dem umfangreichen OP-Spektrum natürlich vor allem die Arbeit in der Geburtshilfe. Verlassen kann er sich dabei auf sein erfahrenes Team aus Schwestern und Hebammen; auch freiberufliche Geburtshelferinnen sind hier eine feste Größe. Sie alle sorgen für den beständig guten Ruf der kleinen Frauenklinik. Die familiäre Atmosphäre und der weite Blick aus dem Fenster über den See tragen dazu bei, dass man sich hier so wohl fühlt, wie kaum sonst in einem Krankenhaus. So wohl übrigens, dass ein Chefarzt im Ruhestand sich zurück an seinen Arbeitsplatz wünschte: Dr. Moldenhauer, erzählt Ralf Lazar mit Freude, übernehme von Zeit zu Zeit wieder Dienste in der Klinik, seine Mitarbeit sei ebenso notwendig wie wertvoll für Team und Patientinnen.
Mit Katrin Dingler hat jüngst eine weitere Kollegin ihre Qualifikation zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe bestanden. „Unser Ziel ist es auch in diesem Jahr, die Zahl von 400 Neugeborenen zu erreichen“, ist der Chefarzt optimistisch, „zur Zeit sind es 338.“ Ab der 36. Schwangerschaftswoche werden Mütter in Crivitz regulär entbunden. Für alle früheren Geburten ist das Schweriner Klinikum die richtige Adresse. „Die Zusammenarbeit mit den Kollegen ist ganz hervorragend“, betont Ralf Lazar, und meint damit nicht nur den kurzen Weg von Crivitz nach Schwerin, sondern vor allem den guten persönlichen Draht der Ärzte untereinander. Bestens funktioniere in Crivitz ebenfalls das Miteinander von medizinischem Personal und Geschäftsführung, ist ihm wichtig zu erwähnen. Gemeinsam hat man gerade die Ausstattung der Crivitzer Geburtsklinik um ein neues, hochmodernes Kreißbett bereichert. „Unsere Hebammen haben es uns nach einer Fortbildung empfohlen“, sagt Lazar. „Es lässt sich in alle möglichen Richtungen und auf mehreren Ebenen verstellen. Womit die individuellen Bedürfnisse während des Geburtsvorganges noch besser berücksichtigt werden.“
Werdende Mütter sind natürlich herzlich eingeladen, dieses Super-
Bett und die Station insgesamt kennenzulernen. Jeden ersten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr findet in Crivitz die Kreißsaalführung statt. Alle Fragen rund um die Geburt werden dort ausführlich beantwortet. Und auch die Baby-
galerie ist wieder da: Das Online-Angebot mit den Bildern der Neugeborenen wird in Zukunft professionell von der Fotografin Antje Goldammer betreut.


Kurzinfos:

MediClin Krankenhaus am Crivitzer See
Amtsstraße 1
19089 Crivitz
Telefon: (03863) 520-0
Telefax: (03863) 520-158
www.krankenhaus-am-crivitzer-see.de