Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Sommer, Sonne, heiße Fights

Benefizvolleyball-Turnier für MS-Kranke sorgt am 12. Juli für Stimmung am Zippendorfer Strand
„Sun and fun“ ist das Erfolgsgeheimnis des „Beachens“.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Ob es der Freak ist, der im Sommer nicht vom Ball lassen kann oder der Urlaubsspieler, der sein Strandfeeling mit nach Hause nehmen möchte – das Beachvolleyball-Fieber greift immer mehr um sich. Auch in Schwerin gibt es viele aktive Spieler, die beim Baggern und Pritschen unter freiem Himmel ihren Spaß haben. Ab und an wollen sie auch ihre Kräfte messen. Das Benefizvolleyballturnier zu Gunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Mecklenburg-Vorpommern bietet die Chance, genau das zu tun. Seit mehr als zehn Jahren findet es jeden zweiten Samstag im Juli am Zippendorfer Strand statt. Inzwischen hat das Turnier Volkssportcharakter.
Teilnehmen dürfen sowohl Privat- als auch Firmen-Mannschaften. Zehn Beachvolleyballfelder stehen am 12. Juli zur Verfügung. Es gibt viel Trubel drum herum und Deftiges für Magen und Ohren.
Sybille Koppelwiser vom Sanitätshaus Kowsky sagt: „Noch können sich Mannschaften anmelden – je zwei Personen. Auch wir gehen wieder mit einem Team an den Start. Schließlich bringt das Turnier viel Spaß und es ist eine gute Sache. Der Landesverband der Multiple Sklerose Gesellschaft betreibt drei Beratungsstellen im Land, zählt 660 Mitglieder und führt jährlich um die 1.500 Beratungsgespräche. Hilfe finden bei der DMSG junge Menschen, die von der Erkrankung des zentralen Nervensystems und des Rückenmarks betroffen, aber auch viele Schwerstbetroffene und ihre Familien.“
Gesucht werden übrigens noch Freiwillige, die morgens um 7 Uhr beim Benefiz-Volleyballturnier aufschlagen und beim Netze aufstellen mithelfen. „Auch für die, die nicht selber mitspielen, ist das Spektakel sehr unterhaltsam“, weiß Sybille Koppelwiser. „Und wer bei all der Spannung eine Abkühlung braucht, kann einfach in den See springen.“