Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Schutzimpfung rechtzeitig auffrischen

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Mit der kühlen Jahreszeit rückt oft auch die erste Grippewelle an. Die echte Grippe (Influenza) ist im Gegensatz zur Erkältung eine ernste Viruserkrankung. Aber: Eine frühzeitige Schutzimpfung ist ein wirksames Mittel gegen die manchmal wie eine Epidemie auftretende Grippe. Die Gesundheitskasse AOK richtet sich dabei nach den Empfehlungen der beim Robert-Koch-Institut angesiedelten Ständigen Impfkommission (Stiko).
Empfehlenswert ist die Grippeschutzimpfung für ältere und chronisch kranke Menschen. Dies sind zum Beispiel Patienten mit Herzerkrankungen, Asthma, Diabetes, chronischer Bronchitis, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen und Personen über 60 Jahre. Auch für Schwangere ist die Impfung sinnvoll. Der Impfschutz ist für diese Personen kostenlos, es ist auch keine Praxisgebühr fällig. Ratsam ist eine Impfung darüber hinaus für alle, die beruflich viel Kontakt zu anderen Menschen haben. Jeder Hausarzt kann die Impfung vornehmen. Auch viele Unternehmen, darunter die AOK Nordost, bieten für ihre Mitarbeiter Grippeschutzimpfungen an. Da sich die Grippeviren rasch verändern, sollten die Impfungen jährlich aufgefrischt werden. Übrigens, auf
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.aok.de/nordost findet man unter dem Stichwort Gesundheit viele Anregungen zum Fitbleiben während der kalten Jahreszeit.