Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Schicke und pfiffige Helfer

Sanitätshaus Kowsky bietet Rollatoren für innen und außen in besonders durchdachtem Design
Der Wohnraumrollator „Page“ ist vielseitig einsetzbar und lässt sich mit einer großen Auswahl an Zubehör ergänzen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Man sieht es ihm nicht sofort an, aber das Design dieses Rollators wurde bis ins Detail genau durchdacht. Der „Page“ von Saljol ist für den Einsatz in Wohnräumen gedacht und entsprechend kons­truiert. Er vereint dabei gleich mehrere Hilfsmittel in einem.

Er ist so schmal und dank der in alle Richtungen drehbaren Räder so wendig, dass er sich bequem auch durch kleine Wohnungen manövrieren lässt. Mit dem „Page“ rollen seine Nutzer sogar im Sitzen locker trippelnd über Teppich und Parkett. Die bequeme und sehr stabile Sitzfläche aus Holz trägt bis zu 200 Kilogramm. Die Räder lassen sich leicht per Fußhebel blockieren, und die Handbremsen können mittels Ösen festgestellt werden. Der Bowdenzug wurde in den Rahmen integriert.

Kowsky-Mitarbeiterin Schwester Susanne sagt: „Kommen Sie gern zu uns ins Sanitätshaus, schauen Sie sich den Wohnraumrollator in Ruhe an und drehen mit ihm eine Runde durch unsere Räume. Wir suchen zusammen mit Ihnen auch gleich die für Sie passende Variante aus.“
Zu haben ist der „Page“ in vier Größen von S bis XXL sowie in den Farben Elfenbeinweiß und Anthrazit. Der Rollator lässt sich außerdem mit reichlich Zubehör ergänzen, unter anderem mit einer Rückenrolle, einem Tablett, einem Weidenkorb und einem Polstersitz. Übrigens kann per Magnethalter „Held“ der Gehstock am Rahmen befestigt werden.

Ein echter Hingucker ist der Carbon-Rollator, ebenfalls von Saljol. Das schicke Hilfsmittel erinnert mit seinen geschwungenen Li­nien an das Design der 50er Jahre. Perfekt darauf abgestimmt ist die Farbpalette, die sich an die Lackierungen legendärer britischer Automodelle jener Tage anlehnt: Mit einem Rollator in British Racing Green, Midnight Blue oder Star Silver ist man gleich viel eleganter in der Stadt und der Natur unterwegs als mit anderen Modellen. Und wegen des geringen Gewichts auch etwas schneller; nicht mal sechs Kilogramm wiegt der Rollator aus Carbonfasern.

Gleichzeitig gilt er als einer der sichersten Rollatoren der Welt – zum Beispiel verfügt er über rutschfeste Handgriffe aus Kork, viele Reflektoren und eine ausgeklügelte Gangschaltung für das Bergabfahren. Angeboten wird das schmucke Stück in zwei Sitzhöhen (54 und 62 Zentimeter), und es gibt viel Zubehör dafür.

Erhältlich ist der Carbon-Rollator im Sanitätshaus Kowsky; dort steht auch ein Exemplar für eine Proberunde bereit.