Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Preisfüchse halten sich zurück

Patienten vergleichen bei Gesundheitsleistungen selten die Preise – vor allem beim Zahnarzt
Im Sinne der eigenen Finanzen heißt es auch beim Zahnarzt: Angebote vergleichen, bevor es losgeht. Foto: ccvision
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die deutschen Verbraucher, beim Shoppen als Preisfüchse und Schnäppchenjäger bekannt, sind bei den Heil- und Kostenplänen des Zahnarztes bemerkenswert schmerzfrei. Das ist das Resultat einer Umfrage, die im Auftrag einer großen deutschen Betriebskrankenkasse und eines medizinischen Internet-Preisvergleichsportals unter 1.060 Befragten durchgeführt wurde. Danach holt nicht mal jeder dritte Deutsche Vergleichsangebote von anderen Praxen ein, nur acht Prozent wechseln aufgrund von günstigeren Angeboten ihren Zahnarzt. Vier von fünf Patienten bezweifeln zwar den für sie aufgestellten
Kostenplan, aber lediglich 44 Prozent konsultieren daraufhin ihre Krankenkasse. Dabei ist das Einsparpotenzial enorm. 71 Prozent verfahren nach dem Motto „Mund auf, Augen zu und durch“. Lediglich 29 Prozent vergleichen kritisch die Alternativangebote von anderen Zahnärzten, bevor sie sich behandeln lassen. Diese Haltung lässt sich unabhängig vom Einkommen feststellen.
Über die Hälfte der Befragten
(56 Prozent) weisen ihren Zahnarzt zwar auf ein günstigeres Behandlungsangebot der Konkurrenz hin, um evtl. einen Preisnachlass zu erwirken. Wenn das nicht klappt, hat das für den Arzt aber meistens keine Auswirkungen – er darf weiterbohren, fast um jeden Preis: Nur 8 Prozent der Patienten wechseln in so einem Fall sofort den Arzt, 42 Prozent tun das erst, wenn die Ersparnis mehr als 25 Prozent beträgt. Für 41 Prozent kommt ein Wechsel des Arztes ihres Vertrauens nur aus Geldfragen grundsätzlich nicht infrage.
Rund 60 Prozent der Kosten, schätzen Experten, ließen sich mit Angebotsvergleichen einsparen. Patienten sollten grundsätzlich nicht blind dem ersten Therapievorschlag ihres Zahnarztes vertrauen, auch wenn sie sich gut bei ihm aufgehoben fühlen. Man sollte sich genau über weitere Verfahren und Kosten informieren. Bei Zahnersatz lohnt es sich – wie auch in vielen anderen Gesundheitsfragen – die Meinung eines zweiten Mediziners einzuholen