Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Neue Ideen und Möglichkeiten im Umgang mit unruhigen Kindern

11. Herbstsymposium des Kinderzentrums am 26. Oktober mit breitem Informationsspektrum
Dr. med. Heike Haase
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Kaum eine Diagnose ist so umstritten wie die der Aufmerksamkeitsstörung mit oder ohne Hyperaktivität (ADHS). „Dennoch werden immer mehr Kinder auch in Deutschland therapeutisch und medikamentös aufgrund von unruhigem und unkonzentriertem Verhalten behandelt”, sagt Dr. med. Heike Haase, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Leitende Ärztin
im Kinderzentrum Mecklenburg.

Die Verdachtsdiagnose ADHS kommt immer häufiger von Eltern, aus Kitas und Schulen. „Und das”, so Dr. Heike Haase, „bereits für Kinder in sehr jungen Jahren.” Vor diesem Hintergrund findet das 11. Herbstsymposium des Kinderzentrums am 26. Oktober statt, auf dem hochkarätige Referenten neue Ideen und Möglichkeiten im Umgang mit unruhigen Kindern vorstellen werden.

Die Ärzte, Psychologen und Therapeuten des Kinderzentrums beobachten, dass auch das psychosoziale Umfeld die allgemeine Unruhe begünstigt. Kinder, in deren Elternhaus es schwierige Phasen gibt, sind stärker belastet und können sich zum Beispiel im schulischen Umfeld nicht so gut sortieren. Die Erwachsenen sitzen dabei mit im „Boot”.
Dr. Heike Haase: „Uns soll die Frage beschäftigen, wie können wir mit unruhigen und unkonzentrierten Kindern umgehen, um den Leidensdruck in den
Familien, aber auch in der Schule oder im Kindergarten zu redu-zieren.”
So werden sich am 26. Oktober unter anderem zwei Referenten  mit der Thematik befassen. Dr. Gudrun Jecht-Henning, Fachärztin  für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie aus Nürnberg, wird zu „Unruhe durch Haltlosigkeit” sprechen. Dipl.-Psych Dr. med. Christian Wolff wird sich im Vortrag „Pubertät und ADHS” den größeren Kindern und ihrem Bestreben nach Selbständigkeit widmen.

Weiterführende Informationen und Anmeldung zum Symposium: www.kinderzentrum-mecklenburg.de

Kinderzentrum Mecklenburg
Wismarsche Straße 390
19055 Schwerin
Telefon (0385) 551 59-0
Fax (0385) 551 59 59
www.kinderzentrum-
mecklenburg.de
Spendenkonto
Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
BLZ 140 520 00
KTO 30 10 400 44