Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Netzwerk für Gesundheit

Fünf Schweriner Heilpraktikerinnen mit neuer gemeinsamer Website zum besseren Überblick
Ruth Mennenga, Cora Footh-Kaya, Gabriele Dziemba, Dr. Erdmute Steiner und Eva Strehl (v. l.) haben sich zusammengeschlossen. Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Richtig angewendet sind Naturheilverfahren bei vielen körperlichen und seelischen Beschwerden sehr wirkungsvoll und nebenwirkungsarm. Aber welche Therapieform ist die richtige für meine Beschwerden? Und wie finde ich einen Therapeuten, der das Verfahren wirklich beherrscht und auch mit komplizierten Fällen umgehen kann? Diese Fragen stellen sich viele Patienten.
Hier können die Heilpraktikerinnen des „Schweriner Netzwerkes für Gesundheit“ mit ihrer neuen Website Hilfestellung leisten. Mit wenigen Klicks kann sich jeder online unter Opens external link in new windowwww.heilpraktikerinnen-schwerin.de  einen Überblick über die verschiedenen Therapieverfahren verschaffen und sich mit der entsprechenden Therapeutenseite verlinken oder aktuelle Informationen checken.

Jede der staatlich geprüften Heilpraktikerinnen des Netzwerks ist Spezialistin für eine oder wenige Methoden und damit eine wirkliche Expertin auf ihrem Gebiet.
So stehen Eva Strehl für Wirbelsäulentherapie, Gabriele Dziemba für Akupunktur und Akupressur, Ruth Mennenga für Europäische Naturheilkunde und Dipl.-Biol. Cora Footh-Kaya und Dr. rer. nat. Erdmute Steiner gemeinsam für die Klassische Homöopathie.
Jede von ihnen kennt die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen ihrer eigenen Methode und weiß, wer jenseits dieser eigenen Grenzen fachkundig weiterhelfen kann. Gemeinsam bieten sie so einen Pool an Verfahren an, aus dem die für den jeweiligen Patienten beste Heilmethode ausgewählt werden kann.

Aber das Netzwerk bietet noch mehr Vorteile: Bei komplizierten Fällen beraten die Heilpraktikerinnen einzelne Therapieschritte gemeinsam, wobei jede die Sichtweise ihrer eigenen Methode mit einfließen lässt. So können Lösungsansätze entstehen, die die Begrenzungen eines einzelnen Verfahrens überschreiten.
Für noch mehr Service zum Wohle der Patienten arbeitet das „Schweriner Netzwerk für Gesundheit“ bei Bedarf mit einer firmenunabhängigen Versicherungsmaklerin zusammen, die die Patienten zu privaten Krankenzusatzversicherungen gern berät.

Auf den Seiten von www.heilpraktikerinnen-schwerin.de  und den dort verlinkten Praxishomepages finden Interessenten Informationen zu Therapieverfahren, Therapeutinnen und aktuellen Praxisveranstaltungen. Der Erstkontakt ist kostenlos.