Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Mutig über Stock und Stein

Kowsky lädt am 30. Mai von 15 bis 18 Uhr zum Mobilitätstraining für Rollstühle und Rollatoren ein
Kowsky-Mitarbeiter testen den neuen Rollator-Parcours. Foto: Kowsky
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Was nützt der schönste Rollstuhl, wenn man nicht weiß, was er alles auf der Kirsche hat? Zum beherzten Testen von Rollatoren und Rollstühlen lädt das Sanitätshaus Kowsky am Mittwoch, 30. Mai, von 15 bis 18 Uhr ein. Anlass des 1. Rollstuhlmobilitätstrainings ist der Welt-MS-Tag.

Erfahrene Mitarbeiter wollen am frisch gebauten Rollator-Parcours MS-Kranken, aber auch allen anderen Interessierten Tipps und Tricks vermitteln. Kowsky-Mitarbeiter Torsten Zelck sagt: „Wir haben auf unserem Parcours auch ein paar extreme Bodenbeläge eingesetzt, die zeigen sollen, dass die Reifen nicht alles meistern können. Im Sand bleiben sie nunmal stecken. Als Testfahrzeuge stehen in unserer Filiale fünf ganz unterschiedliche Rollatoren bereit. Natürlich können an diesem Tag vor Ort auch etliche Rollstühle und Scooter auf Herz und Nieren geprüft werden.“

Offene Türen genutzt

Unaufhaltsam drehten sich beim Tag der offenen Tür im Sanitätshaus Kowsky die Räder – große und kleine, dicke und dünne. Für den stärksten Wirbel sorgte das Glücksrad, dann aber folgten schon die Rollatoren und Scooter, die auf ganz unterschiedlichen „Füßen“ stehen. Wie gut sich die Hilfsmittel im Alltag bewähren, konnten die Besucher auf dem frisch angelegten Rollator-Parcours vorm Sanitätshaus testen, der ja am 30. Mai dann besonders im Mittelpunkt stehen wird.