Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Hauseigene „Rennstrecke“

Alles dreht sich: Sanitätshaus Kowsky lädt am 28. März zum 1. Scooter-Tag ein
Fertig für die Probefahrt: Gerd Sommer (l.) und Torsten Zelck geben den Scootern den letzten Schliff. Foto: Anja Bölck
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Männer vor! Ran an die Scooter! Ja, richtig gelesen. Schon bald sind im Öffnet externen Link in neuem FensterSanitätshaus Kowsky die männlichen Mitarbeiter gefragt. Torsten Zelck und Gerd Sommer gelten im Haus als die Experten, wenn es um Scooter, Rollstühle und Rollatoren geht. Und weil sie gern ihr Wissen beweisen und sich stundenlang in technischen Details der modernen Hilfsmittel verlieren können, kamen sie auf eine Idee.

Zelck sagt: „Wir wollen zum 1. Scooter-Tag in unser Sanitätshaus einladen. Am 28. März können alle Leute, die Lust auf eine Probefahrt haben, bei uns in Schwerin Süd vorbeikommen. Von 10 bis 16 Uhr stellen wir fünf verschiedene Scooter vor, die mit 6, 10 und 12 km/h unterwegs sind. Der Fußweg vor unserer Filiale verwandelt sich also an diesem Tag in eine hauseigene ,Rennstrecke’.“ Neben den Probefahrten steht das Kowsky-Team auch für kleine Reparaturen bereit.

Scooter können sowohl privat als auch über die Krankenkasse erworben werden. Wer hierzu Informationsbedarf verspürt, sollte sich am Scooter Tag nicht zieren, die Männer mit Fragen zu löchern. Zwischendurch können sich alle Besucher bei Kaffee und Gebäck stärken.

Sommer sagt: „Wir halten auch eine kleine Osterüberraschung bereit. Aber was es ist, wollen wir noch nicht verraten.“
Alle, die es nicht schaffen, am Scooter-Tag vorbeizukommen, können auch individuell mit dem Sanitätshaus einen Termin zur Probefahrt vereinbaren. Oder sie schauen am 15. April zum Tag der offenen Tür rein.