Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Gute sportliche Vorsätze

Drei Fragen an Katrin Stancák, Leiterin der Schweriner Niederlassung der AOK Nordost
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Für Versicherte der Opens external link in new windowAOK Nordost bietet das neue Jahr wieder viele Möglichkeiten, den Pfunden, die die Waage so schonungslos entlarvt, den Kampf anzusagen und wieder etwas für das eigene Wohlbefinden und die Gesundheit zu tun, meint auch Katrin Stancák, Niederlassungsleiterin in Schwerin.

Frau Stancák, was bringt das Jahr 2016 für die Versicherten und insbesondere allen, die sich fit halten wollen?

Die wichtigste Nachricht zuerst: Wir werden den Beitrag auch 2016 stabil halten und zählen damit zu den günstigsten Krankenkassen in der Region. Daneben ergänzen wir als Sportkasse Nummer eins gerade den Sportbereich mit tollen Angeboten. So sind auch im Jahr 2016 wieder viele der bewährten Gesundheitskurse geplant, wie beispielsweise Aquafitness, Yoga, Qi Gong, Laufen für Anfänger oder Aktiv abnehmen. Gerade für Familien bietet die Gesundheitskasse ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Im Rahmen des Gesundheitskontos unterstützt die AOK diese beispielsweise mit einem Zuschuss für den Beitrag im Sportverein der Kinder oder für die Eltern mit einem Zuschuss für einen Fitness Tracker.

Warum ist die AOK Nordost gerade im Sport so aktiv?


Sport bewegt die Menschen. Deswegen engagieren wir uns auf verschiedenen Ebenen: im Spitzensport, dem Nachwuchs- und dem Breitensport. Die Topathleten unserer Region sind Vorbilder für viele Kinder und Freizeitsportler. Aber die Basis des Sports bilden natürlich auch die vielen Aktiven in den Breitensportvereinen. Deswegen unterstützen wir die Vereine in den Regionen. Dabei fangen wir schon bei den Kleinsten an und fördern mit dem Gesundheitskonto beispielsweise auch das Babyschwimmen für junge Eltern. Gerade bei den Kindern ist es besonders wichtig, sie frühzeitig für Sport und Bewegung, und in diesem Zusammenhang natürlich auch für gute Ernährung, zu begeistern. Damit können wir im Fernseh- und Computerzeitalter Erkrankungen wie Adipositas bereits im Kindesalter entgegenwirken. Außerdem vermittelt der Sport ihnen viele Werte, die im gesellschaftlichen Leben von großer Bedeutung sind.

Welche Werte sind das zum Beispiel?

Vor allem in Mannschaftssportarten ist Teamfähigkeit gefragt, aber Sport verbindet auch über die Grenzen von kultureller oder religiöser Herkunft hinweg. Bereits im
vergangenen Jahr standen viele unserer sportlichen Aktionen unter dem Motto „Für Toleranz und Vielfalt“. Der Sport hat die Kraft, die Menschen zusammenzubringen. Sport hilft, Vorurteile abzubauen – das ist ein wichtiger Schritt bei der Integration.