Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Gut vorgesorgt?

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Männer in Mecklenburg-Vorpommern nehmen die Krebsfrüherkennung ernst. Gut 14 Prozent aller Männer besuchen dazu einen Arzt. Im bundesweiten Durchschnitt nehmen nur knapp zwölf Prozent diese wichtige Vorsorgeuntersuchung wahr. Bei den Frauen liegt MV mit etwa 45 Prozent auf dem dritten Platz. Spitzenreiter sind hier die Frauen aus Sachsen, die mit fast 47 Prozent besonders gesundheitsbewusst sind. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei rund 41 Prozent. Die genannten Zahlen stammen aus dem „Barmer GEK“-Arztreport 2014, der die Häufigkeit der von den Ärzten abgerechneten Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung analysiert. Aus diesem geht auch hervor, dass sich in Schwerin 44 Prozent der Frauen und 16 Prozent der Männer frühuntersuchen lassen, während es in Nordwestmecklenburg zwar 45 Prozent der Frauen, aber nicht mal elf Prozent der Männer sind.