Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Eine schrecklich ausgeglichene Familie

Doreen, Marina, Enrico und Anja Pogodski (v.l.).
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Eine schrecklich ausgeglichene Familie


Seit fünf  Jahren entdecken in Schwerin immer mehr Menschen die Vitametik für sich

Mit einer Informationsveranstaltung in ihrer Firma fing vor fast fünf Jahren eigentlich alles an, erinnert sich Anja Pogodski. Dort machte sich die Sachbearbeiterin mit den Möglichkeiten der Vitametik vertraut und beschloss, die Behandlung auszuprobieren.

Keine Spritzen mehr

„Ich hatte Ischias und konnte mein linkes Bein schon gar nicht mehr anwinkeln. Dieses Handicap schränkte mein Leben extrem ein.” Nach dem ersten Termin in der Praxis von Jana und Frank Hoffmann spürte sie eine umgehend eine Besserung. „Heute”, freut sich die 33-Jährige, „habe ich nur noch leichte Symtome und Spritzen, wie früher, benötige ich überhaupt nicht mehr. Insgesamt bin ich ausgeglichener und stressresistenter.” In ihrem privaten Umfeld berichtete sie von den Erfolgen - und überzeugte mit ihrem Beispiel die Skeptiker. Mittlerweile gibt es an manchen Tagen wahre Familientreffen in der Vitametikpraxis in der Eckdrift 14. Schwester, Mutter, Sohn und Neffe sind hier in regelmäßigen Abständen zu Gast. Anja Pogodski: „Mein elfjähriger Neffe Enrico hatte zur ersten Behandlung gerade einen seiner regelmäßigen starken Migräneanfälle. Nach einer halben Stunde wurde ihm kurzzeitig etwas schwummerig, kurz darauf besserte sich sein Zustand zusehens. Im gesamten vergangenen Jahr hatte er lediglich einen Migräneschub. Sonst kamen die monatlich.”

Vitaler und entspannter

Auch Marina Pogodski, Anjas Mutter, weiß die Arbeit in der Vitametik-Praxis zu schätzen. Die  durch eine Reumaerkrankung auf den Rollstuhl angewiesene Frau sitzt jetzt viel aufrechter, ist vitaler und entspannter geworden. Marina Pogodski lacht: „Mein Mann, der in Hamburg arbeitet und uns alle nur am Wochenende sieht, sagt jedes Mal, dass wir doch eine ganz entspannte Familie geworden sind.”

Tinnitus „abgemeldet”

Seit drei Jahren lässt sich Karin Sinz, 56, aus Wittenförden regelmäßig behandeln. Ein Tinnitus, hervorgerufen durch eine Virusinfektion, traktierte die Hausfrau  so stark, dass sie Gleichgewichtsstörungen bekam und monatelang nicht Auto fahren konnte. „Eigentlich interessierte mich anfangs mehr das Angebot, mich hier entgiften und entschlacken zu lassen. Dann habe ich jedoch erst die Vitametik gewählt.” Nach einigen Behandlungen stellte sich der Erfolg ein. „Der Tinnitus meldet sich nur noch ab und an, ich sitze wieder regelmäßig am Steuer und bin insgesamt viel ausgeglichener geworden.”

 „Nun spare ich Kosten”

Der Vitametik anfangs sehr skeptisch gegenüber stand Angelika Heidemann. Die Kundenberaterin aus Tramm ist immer vorsichtig, wenn etwas Neues angeboten wird und auch noch Geld kostet. „Ich habe im Vorfeld sehr oft in der Praxis angerufen und habe die Hoffmanns mit Fragen gelöchert”, schmunzelt die 56-Jährige. Ihre starken Verspannungen im Nackenbereich und die Migräne wollte sie keinen Scharlatanen anvertrauen. Als sie nach der ersten Behandlung zu Hause wie ein Baby schlafen konnte und die Beschwerden mit der Zeit nach und nach verschwanden, wusste sie, dass sie den richtigen Weg gegangen war. „Manchmal musste ich zweimal in der Woche zur Physiotherapie oder Akupunktur und ich nahm starke Tabletten - das ist jetzt alles Geschichte. Die Kosten dafür spare ich jetzt.”     Migräne und Verspannungen aufgrund ihrer täglichen Arbeitshaltung hatte auch Sylvia Berg. Die medizinische Fußpflegerin ist gelernte Krankenschwester und empfielt nach der erfolgreichen Vitametik-Behandlung ihren Kunden, bei entsprechenden Beschwerden den Gang zu Jana und Frank Hoffmann nicht zu scheuen.

Vitametik
Eckdrift 14
19061 Schwerin
Tel.:0385 / 6172505
Hoffmann@vitametik-schwerin.de
www.vitametik-schwerin.de