Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Ein Abend für die Gesundheit

Herbstempfang der AOK Nordost mit prominenten Gästen aus Politik und Sport
Jimmy Hartwig ist AOK-Gesundheitsbotschafter und setzt sich für die AOK-Männergesundheitskampagne #hosenrunter ein. Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Auch beim diesjährigen Opens external link in new windowAOK-­Herbstempfang wurde das Thema Gesundheit aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem Digitalisierung auf dem Medizinsektor und das betriebliche Gesundheitsmanagement. Zu den Gästen zählten unter anderem MV-Sozialministerin Stefanie Drese, MV-Gesundheitsminister Harry Glawe und Landtags­vizepräsidentin Beate Schlupp.

Dabei waren auch aktive Sportler, wie Stefan Nimke und der ehemalige Profifußballer Jimmy Hartwig, der sich nach zwei überstandenen Krebs­erkrankungen das Thema „Männergesundheit“ auf die Fahne geschrieben hat und als AOK-Gesundheitsbotschafter andere für Früherkennungs-, Präventions- und Vorsorgemaßnahmen sensibilisieren möchte. Die aktuelle AOK-Kampagne dazu, die ebenfalls an diesem Abend vorgestellt wurde, heißt #hosenrunter.

Auf zwei Etagen des Schweriner AOK-Hauses hatten die Gäste die Möglichkeit, sich auszutauschen, Angebote der AOK Nordost kennen zu lernen und auszuprobieren.

Zum ersten Mal wurde in diesem Rahmen auch der AOK-Kunstpreis verliehen. Jährlich erhalten 15 Künstler aus der Nordost-Region (Berlin, MV, Brandenburg) die Möglichkeit, in drei großen AOK-Häusern ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Eine Fachjury aus Kunstsachverständigen und AOK-Mitarbeitern bewertet und kürt den jährlichen Preisträger. In diesem Jahr entschied sich die Fachjury für die Berliner Malerin Regina Nieke. Mit einigen ihrer Werke stand sie den interessierten Gästen Rede und Antwort.