Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Anspruchsvolle Arbeit mit großer Vielfalt

Anne Radziewitz schätzt Ausbildung und Atmosphäre imMediClin Krankenhaus am Crivitzer See
Ob Magen- oder Darmspiegelung - nach jeder Untersuchung muss das Endoskop gereinigt werden. Anne macht das unter Anleitung einer Kollegin bereits selbstständig.Text und Foto: Barbara Arndt
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Grundpflege, Blutdruckmessen, Spritzen verabreichen, Untersuchungstermine vereinbaren und Patienten begleiten, Krankheitsverläufe dokumentieren, Prophylaxemaßnahmen ermöglichen, die Nahrungsaufnahme unterstützen - der Ausbildungstag von Anne Radziewitz ist enorm abwechslungsreich und an Vielfalt kaum zu toppen.
Im Mittelpunkt stehen für die 21-Jährige aus Plate dabei immer Menschen: Es sind Patienten, um die sie sich kümmert und für deren Genesung sie bereits eigene Verantwortung übernimmt. Es sind die Kollegen aus Ärzteschaft und Pflegeteam, die alles daran setzen, dass Erkrankungen geheilt und Beschwerden gelindert werden. In einer menschlichen und familiären Atmosphäre, mit einem großen Maß an Spezialisierung und gleichzeitig fachübgreifender Tätigkeit genießt sie ihre Ausbildung. Im MediClin Krankenhaus am Crivitzer See.
„Es ist unglaublich schön zu erleben, wenn jemand wieder gesund wird“, sagt Anne. Nach ihrem Realschulabschluss hatte sie eine Ausbildung zur Altenpflegerin absolviert. „Es hat mir viel Freude bereitet, älteren Menschen den Tag zu verschönen, sie zu begleiten und ihnen zu helfen.“ Aber es blieb das Gefühl, dass das für Anne noch nicht alles sein sollte. „Ich wollte noch mehr erfahren, zum Beispiel über Krankheitsbilder.“
Ein Praktikum im Crivitzer Krankenhaus zeigte ihr die gesuchten Perspektiven. Mehr noch: Anne erfuhr die Gewissheit, dass man nicht nur helfen, sondern auch heilen kann. Dass es vorwärts geht und eine Entwicklung absehbar ist. Deshalb bewarb sie sich im MediClin Krankenhaus und begann noch einmal mit dem Lernen.

Viele Aufgaben gleichzeitig

„Die Anforderungen sind immens“, weiß Anne. Insbesondere in der Berufsschule, aber auch im Krankenhaus. Hier sind viele Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und Umsicht sind gefragt. Man muss die Fähigkeit entwickeln, selbst richtige Entscheidungen zu treffen und im Team arbeiten können. Sehr wichtig sei jedoch Empathie, sagt Pflegedienstleiterin Anja Hell. „Das Einfühlungsvermögen oder anders gesagt, das Verständnis, sich in die andere Situation hineinzuversetzen, sollte jeder mitbringen, der sich für den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers ernsthaft interessiert.“

Gute Noten in den Hauptfächern nötig

Im MediClin Krankenhaus am Crivitzer See beginnen in jedem Jahr drei junge Menschen ihre Ausbildung in diesem Beruf. „Realschüler brauchen gute Noten in den Hauptfächern, um die sehr komprimierte Ausbildung zu bestehen“, weiß Anja Hell. Sie würde die Ausbildung gern einem Studiengang gleichgestellt sehen - so, wie es in anderen europäischen Ländern längst praktiziert wird. Sie würde es auch begrüßen, wenn sich noch mehr junge Männer für diesen anspruchsvollen wie schönen Beruf interessieren. „Wir ermöglichen jungen Menschen gern, den Krankenhausalltag in einem Praktikum kennen zu lernen“, sagt die Pflegedienstleiterin. Zwei Wochen Zeit sollten Schüler ab Klassenstufe 9 dafür mindestens einplanen. Als besonders vorteilhaft für den Berufseinstieg erweise sich ein Freiwilliges soziales Jahr oder auch der Bundesfreiwilligendienst, empfiehlt Anja Hell.

Gutes Gefühl, begleitet zu werden

Gesundheits- und Krankenpfleger können sich nach der Ausbildung für verschiedenste Bereiche wie zum Beispiel OP, Anästhesie oder Funktionsdiagnostik spezialisieren, ein Studium aufnehmen, um ins Management aufzusteigen oder sich zum Praxisanleiter qualifizieren lassen. Anne Radziewitz kann sich Letzteres sehr gut vorstellen. Es sei ein gutes Gefühl, von erfahrenen Kollegen durch die Ausbildung begleitet zu werden. „Das möchte ich später auch gern für Schüler tun“, sagt Anne. 

MediClin Krankenhaus am Crivitzer See
Amtsstr. 1
19089 Crivitz
Telefon:    (03863) 520-0
Telefax:    (03863) 520-158
www.krankenhaus-am-crivitzer-see.de