Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Alles tun für die Gesundheit

Das Sanitätshaus Kowsky hatte kürzlich beim Tag der offenen Tür wieder „volles Haus“
Einen ereignisreichen Tag der offenen Tür erwarteten die zahlreichen Besucher im Sanitätshaus Kowsky.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Gut versorgt wurden die Mitarbeiter des Sanitätshaus Kowsky an ihrem Tag der offenen Tür Mitte April. Die Seniorin Brigitte Schweder brachte eine riesige Dose frisch gebackener Kekse für alle mit. Sie fühle sich im Sanitätshaus Kowsky seit Jahren so gut aufgehoben und darum müsse sie den Mitarbeitern hin und wieder mal ein Dankeschön mitbringen, sagte sie.
Auch an diesem Tag zeigte das Kowsky-Team, dass es die Gesundheit fest im Griff hat. Ganz gleich, ob es um Rollstühle, Scooter, Rollis, Gesundheitsschuhe oder Betten ging – jede klitzekleine Frage wurde von Experten beantwortet. Außerdem gab es jede Menge zum Anfassen und Ausprobieren.
Bengte Prahle von der Kowsky-Firma Handy Car zeigte beispielsweise, wie sich Autos für Rollstuhlfahrer individuell umbauen lassen. „Wir haben zahlreiche Multifunktionsdrehknöpfe für das Lenkrad, dann einen Drehschwenksitz für den Beifahrer und natürlich den praktischen Heckausschnitt“, zählte er auf. „Letzterer wird vor allen von Taxifahrern gern genutzt. Hierbei kann die Person mit dem Rollstuhl reinfahren, sie wird angeschnallt und festgezurrt und die Fahrt kann losgehen.“
Während Bengte Prahle seine erste Vorführung hinter sich brachte, ließ Seniorin Brigitte Schweder ihre Füße unter die Lupe nehmen. Fußdruck und Venendruckmessen standen an diesem Tag hoch im Kurs. „Für die Gesundheit mach‘ ich alles“, sagte Brigitte Schweder und wippe mit den Zehen auf und ab, damit Kowsky-Mitarbeiterin Eileen Scheel sehen konnte, wie viel Schwung sie noch in den Beinen hat.
Als die beiden fertig waren, schauten schon die nächsten Besucher um die Ecke. Und so ging es bis zum Abend.