Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

20 Jahre Wohnpark Zippendorf

Mitarbeiter und Bewohner feierten gemeinsam den runden Geburtstag
Einrichtungsleiter Sven Kastell (r.)half mit, die Geburtstagstorte anzuschneiden.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Zwanzig Jahre sind eine beachtliche Zeit und daher ein besonderer Grund zum Feiern.  Bewohner, Mieter, Angehörige, Kooperationspartner, ehrenamtliche Mitarbeiter und viele, viele Gäste folgten der Einladung. Sie und auch die Mitarbeiter wollten dabei sein. Denn ohne seine Mitarbeiter hätte der Wohnpark Zippendorf in den zwanzig Jahren seines Bestehens nicht das erreichen können, was er heute ist – eine Erfolgsgeschichte. 

Die Vorbereitungen fingen bereits im letzten Jahr an, denn der Tag sollte etwas ganz Besonderes werden und auch gelingen.

In den frühen Morgenstunden des 24. August wurde alles schön hergerichtet und der Wohnpark liebevoll geschmückt. Als Erstes spielten die Schweriner Blasmusikanten zum Auftakt des Festtages zünftige Blasmusik.

Die BRH-Rettungshundestaffel Nordelbe zeigte das Können ihrer Hunde auf einem Hindernisparcours und gab Einblicke in ihre Tätigkeit. Bei einer Flächensuche wurde gezeigt, wie Rettungshunde Menschenleben retten können. 

Highlights waren die drei Zirkusveranstaltungen direkt vor Ort, so dass viele Bewohner, Mieter und Besucher die Attraktionen vom Circus Ascona nach dem Motto  „Jeder Tag, den du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“ miterleben konnten. Die Kinder konnten sich als Tiger oder Einhorn schminken lassen, alles war möglich, und auf der Spielstraße wurden tolle und lustige Spielmöglichkeiten angeboten. Dazu gab es Preise und Eisgutscheine. 

Nach dem Mittag trafen sich alle Mitarbeiter für ein gemeinsames Gruppenfoto. Im Anschluss ehrte der Einrichtungsleiter Sven Kastell mit wundervollen Blumensträußen und Gutscheinen für ein Hotel-wochenende Christiane Zilliges, Annett Hantsch, Kathrin Leu und Silvia Lowins. Diese vier Mitarbeiterinnen sind von Anfang an im Unternehmen und leisten tagtäglich ihre wertvolle Arbeit.  Ihnen gebührt dafür ein ganz besonderer Dank.

Im Anschluss wurde durch die Geschäftsführung die riesige Festtagstorte angeschnitten und verteilt.  Bei den hochsommerlichen Temperaturen durfte ein Eiswagen auch nicht fehlen und für Getränke, Essen und Kuchen wurde reichlich gesorgt. 

Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, eine Kutschfahrt zum Zippendorfer Strand zu unternehmen. Möglich gemacht hat dies die Reitpen-sion Mietz. Der Bauchredner Eddy Steinfatt hat viele zum Schmunzeln gebracht, und der Shanty Chor De Schweriner Klönköpp motivierte zum Schunkeln und zum Mitsingen. 

Nach der letzten Zirkusveranstaltung klang der offizielle Teil des Festtages aus, und es folgten die Umbauarbeiten im Zirkuszelt, damit abends die Mitarbeiterparty starten konnte. Hier brachten die tolle Musik und die Einlagen der Artisten und Clowns Stimmung in das Zelt. 

Dir Mitarbeiter des Wohnparks Zippendorf dankten am Ende allen, die zum Gelingen dieser Feier beigetragen haben.