Bildung PR-Anzeige

Neustart mit Zeugnis in Der Hand

Gute Perspektiven nach Umschulung im Schweriner Umschulungs- und Bildungszentrum SUBZ
Diese „frischen“ Absolventen haben ihre Tätigkeiten als Sozialversicherungsfachangestellte in den verschiedenen Kassen bereits zum 1. August aufgenommen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Staatlich geprüft halten sie nun ihre Zeugnisse in den Händen: die 14 frisch gebackenen Sozialversicherungsfachangestellten in der Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung, die Anfang Juli ihren zweijährigen Lehrgang im Schweriner Umschulungs- und Bildungszentrum SUBZ e.V. abgeschlossen haben. Vor allem eines lässt Schüler und Ausbilder stolz auf ihre Prüfungen zurückblicken: Alle Teilnehmer haben bestanden – eine Erfolgsquote von 100 Prozent. „Das Ergebnis ist für uns alle ein Grund zur Freude“, sagt SUBZ-Geschäftsführer Wolfgang Ehrenhardt, „auch deshalb, weil unsere Prüflinge erstmalig unter ganz neuen, ungewohnten Bedingungen bestehen mussten.“ Nach der Neuformierung der AOK Nordost wurden die Prüfungen in diesem Jahr in Schwerin Süd abgehalten. Nach bundeseinheitlichen Kriterien mussten die Umschüler ihr Wissen in den Fächern „Versicherung und Finanzierung“, „Leistungen“ sowie „Wirtschafts- und Soziallehre“ unter Beweis stellen. Zugleich hatte eine neu zusammengesetzte Prüfungskommission ihre Premiere.

100 Prozent Erfolg unter neuen Bedingungen

Die Absolventen selbst sind jetzt schon seit August in den Orts-,
Betriebs-, Ersatz- und Innungskrankenkassen in ihrem neuen Berufsfeld tätig.
Weitere Sozialversicherungs-fachangestellte beginnen im September bei anderen Trägern der sozialen Sicherung, in Berufsgenossenschaften, Versorgungsämtern und Sozialabteilungen, bei Verbänden und sozialpolitischen Organisationen ihre Arbeit. Um die berufliche Zukunft müssen sie sich in der Regel keine Gedanken machen: Die Vermittlungsquoten mit Abschluss in dieser Fachrichtung liegen bei über 80 Prozent.
Um die neue berufliche Herausforderung mit ebensolchem Erfolg in Angriff nehmen zu können, stellen sich künftigen Umschülern zunächst etliche Fragen: Wie finde ich die passende Umschulungsmaßnahme? Welche Qualifizierungsmöglichkeit gibt es? Welches Angebot ist das Richtige und bei welchem Träger? Und damit verbunden vor allem: Welche Jobchancen gibt es danach für mich?

Beruflicher Neuanfang: Restplätze noch verfügbar

Das Team des SUBZ e.V. beantwortet diese Fragen stets mit großem Engagement. Wolfgang Ehrenhardt weiß ebenso wie die Ausbilder, dass die beruflichen Perspektiven und die persönlichen Entwicklungs- und Aufstiegschancen entscheidend sind für die Motivation des Einzelnen. Ein neuer Lehrgang hat gerade begonnen. Zwar sind die ersten Stunden der Umschulung bereits verstrichen, doch wer sich ernsthaft mit diesem beruflichen Ziel identifizieren kann, ist auch mit Verspätung willkommen. „Es sind noch ein paar Restplätze frei“, so der Geschäftsführer. „Den bisher behandelten Lehrstoff kann man aufholen.“ Wer also noch Zeit brauchte oder braucht, um die Formalitäten zum Erhalt eines Bildungsgutscheines zu klären oder um sich überhaupt zu einer Umschulung zu entschließen: Der Einstieg in die laufende Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten ist noch bis zum 30. September 2012 möglich – Abschlusszeugnis Juli 2014.

Informationen zu diesem und weiteren Bildungsangeboten sind auch im Internet zu finden, aufÖffnet externen Link in neuem Fenster www.subz-ev.de 

Schweriner Umschulungs- und Bildungszentrum e.V.
Werkstraße 713
19061 Schwerin
Tel. 0385-662060
Fax 0385-662061
info713@subz-ev.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.subz-ev.de