Bauen PR-Anzeige

Schönes Wohnen im Anne-Frank-Carré

SWG plant zwei weitere Häuser in dem Baugebiet
Thomas Müller (r.), Techniker und verantwortlicher Bauingenieur der SWG für diesen Bereich, im Gespräch mit dem Fliesenleger Wolfgang Rohde
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Vier Häuser hat die SWG im Baugebiet Anne-Frank-Carré bereits errichtet. Drei von ihnen sind schon bezogen; das vierte steht kurz vor der Fertigstellung. Hier können die Mieter voraussichtlich im September dieses Jahres einziehen.
Bis dahin wird unter anderem noch gefliest und gemalert, und die Endmontage der Sanitäranlagen muss erledigt werden. Auch außen gibt es noch so einiges zu tun: Zum Beispiel werden Pkw-Stellplätze geschaffen und Abstellräume gebaut. Thomas Müller ist bei der SWG als Bauingenieur für das Projekt Anne-Frank-Carré verantwortlich.

Er schaut schon voraus: „Das fünfte Haus in dem Gebiet ist bereits in Planung. Es wird nahezu baugleich zu den anderen vier sein. In den kommenden Monaten wollen wir mit den Bauarbeiten beginnen, so dass die Mieter dort im nächsten Jahr einziehen können.“ Diese fünf Häuser umfassen jeweils  fünf Dreiraumwohnungen (mit zirka 85 Quadratmetern) und eine Zweiraumwohnung (zirka 75 Quadratmeter).  Und das Wohnquartier Anne-Frank-Carré wächst noch weiter, denn in Vorbereitung ist auch ein größeres Wohngebäude, das direkt an den Monumentenberg angrenzen wird, wo sich derzeit eine große Wiese befindet. In dem hier geplanten Mietwohnhaus sollen 35 Wohnungen entstehen, wovon 17 als öffentlich geförderte Wohnungen errichtet werden sollen.
Der SWG-Vorstandsvorsitzende Guido Müller sagt: „Den Bauantrag haben wir bereits gestellt. Wir hoffen nun, noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen zu können.“